Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldung
3
September
2021
Paderborn

Ökumenisches Grußwort zum jüdischen Neujahrsfest

Glückwünsche der Kirchen zu Rosch HaSchana und zum Festjahr „1700 Jüdisches Leben in Deutschland“

Zum diesjährigen jüdischen Neujahrsfest haben die fünf katholischen (Erz-)Bistümer sowie die drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein Westfalen erneut einen gemeinsamen Gruß an Jüdinnen und Juden im Land versendet. Damit verbunden sind auch Glückwünsche für das Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Die Kirchen betonen im Grußwort ihre Freude in Bezug auf die Feierlichkeiten und Veranstaltungen in diesem Jahr, „wie es trotz der Corona-Einschränkungen gelungen ist, die Vielfalt und Lebendigkeit heutigen jüdischen Lebens in Deutschland sichtbar zu machen“. Die Leitungen der katholischen (Erz-)Bistümer Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn sowie der Lippischen Landeskirche, Evangelischen Kirche im Rheinland und Evangelischen Kirche von Westfalen spüren „in diesem Jahr eine starke Verbundenheit mit dem jüdischen Leben in Deutschland“, heißt es und weiter: „Diese Erfahrungen wollen wir vertiefen.“ Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB erklärt für das Erzbistum Paderborn, es sei wichtig, sich der Vergangenheit um Willen einer menschlichen Gegenwart und Zukunft zu vergewissern.

Ein Beitrag von:

Thomas Throenle
Team Presse