Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
28
Juli
2020
28.Juli.2020

Miteinander als Baustein für die Gesellschaft

Digitaler Tag des Landvolks: Erzbischof Becker will ländlichen Raum und Gleichberechtigung stärken

Der „Tag des Landvolks“ am Libori-Dienstag findet in diesem Jahr digital statt: Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker richtet sich in diesem Rahmen mit einer Videobotschaft an die Menschen im ländlichen Raum – in „normalen“ Libori-Jahren spricht er auf der traditionellen Landvolk-Kundgebung ein Bischofswort. Im Hinblick auf das Leitwort des digitalen Landvolktages „Land voran – Frau voran“ appelliert Erzbischof Becker, den ländlichen Raum und die Gleichberechtigung zu stärken.

Erzbischof Hans-Josef Becker forderte in seiner Videobotschaft zum digitalen „Tag des Landvolks“, den ländlichen Raum und die Gleichberechtigung zu stärken. Foto: Erzbistum Paderborn
Erzbischof Hans-Josef Becker forderte in seiner Videobotschaft zum digitalen „Tag des Landvolks“, den ländlichen Raum und die Gleichberechtigung zu stärken. Foto: Erzbistum Paderborn

Die Corona-Krise habe Stärken und Schwächen des ländlichen Raumes gleichermaßen zur Geltung gebracht, formuliert Erzbischof Hans-Josef Becker in seiner Videobotschaft: Zwar sei der stärkere Zusammenhalt auf dem Land deutlich geworden, aber auch die weniger stabile digitale Infrastruktur. Die Krise habe außerdem global durch die Führungsstärke verschiedener Regierungschefinnen von Deutschland bis Neuseeland gezeigt, „dass der weibliche Führungsstil für das Wohlergehen unserer Gesellschaft wichtig und bereichernd ist“, stellt Erzbischof Becker fest.

Aktivitäten zur Dorfentwicklung angestoßen

Der Paderborner Erzbischof fordert, den ländlichen Raum weiter zu stärken: „Wir freuen uns, mit einigen Initiativen dazu schon auf dem Weg zu sein. Viele pastorale Ideen kommen aus dem Pastoralen Raum, viele Aktivitäten zur Dorfentwicklung werden von uns angestoßen oder mit begleitet.“ Demgegenüber nehme er aber auch wahr, dass Wege zum Gottesdienst auf dem Land länger oder gar nicht mehr gegangen würden. „Neue Formen christlichen Engagements und Lebens sollen ausprobiert werden dürfen. Dazu braucht es Offenheit, die ich in Dörfern nicht immer wahrnehme“, bemerkt Erzbischof Becker.

Gemeinsam genutzte Stärken

Kirche brauche zudem Frauen in Führungspositionen, bekräftigt der Paderborner Erzbischof: „Als katholische Kirche müssen wir dringend – ob weltweit einheitlich oder mit erlaubter Differenzierung – Lösungen finden, wie Gleichberechtigung noch mehr umgesetzt werden kann. Die Corona-Krise zeigt uns, dass verstärktes menschliches Miteinander, die Verbindung zur Natur und die gemeinsam genutzten Stärken von Frauen und Männern wichtige Bausteine für unsere Gesellschaft sind“, fasst Erzbischof Hans-Josef Becker zum Abschluss seiner Videobotschaft zusammen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Videobotschaften sowie die weiteren Beiträgen vom digitalen „Tag des Landvolks“ 2020 finden Sie bei der Landvolkshochschule Anton Heinen.

Ein Beitrag von:

Maria Aßhauer
Redakteurin Team Presse
Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de