Kontakt Für Mitarbeitende Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
30
August
2019

Grundschule St. Michael startet mit 25 Kindern

Die I-Dötzchen der neuen Grundschule St. Michael und Erzbischof Hans-Josef Becker wurden von Schulleiterin Lioba Kolbe auf dem Schulhof begrüßt.
Foto: pdp/Maria Aßhauer

Für viele I-Dötzchen war ihr erster Schultag aufregend – besonders aber für 25 Kinder, die als „Pionier“-Jahrgang in die neue Grundschule St. Michael in Paderborn eingeschult wurden. Die erste Grundschule in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn geht mit Beginn des neuen Schuljahrs an den Start, zunächst übergangsweise im Gebäude A der Busdorfschule, bis das derzeit im Bau befindliche Schulgebäude an der Michaelstraße fertig ist. Erzbischof Hans-Josef Becker feierte in der Klosterkirche St. Michael mit den Kindern, ihren Eltern und der Schulgemeinschaft einen Segnungsgottesdienst. Anschließend ging er mit den Kindern zur Busdorfschule, um dort die Räumlichkeiten zu segnen.

Auch für Erzbischof Becker war der erste Tag an der Grundschule St. Michael etwas Besonderes – wollte er doch selber früher Lehrer werden. Heute ist er Schulbischof der Deutschen Bischofskonferenz. Gemeinsam feierte er mit Dompropst Monsignore Joachim Göbel, Leiter der Schulabteilung im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn, und der Schulgemeinschaft zum Auftakt einen Gottesdienst in der Klosterkirche St. Michael. Vor dem Altar stand im Zentrum ein Bild von Sieger Köder, das ein Kind in den schützenden Händen Gottes zeigt. „Das Kind ist ganz ruhig und geborgen, denn es hat einen Freund, der es beschützt“, erklärte Schulleiterin Lioba Kolbe. Das gleiche Motiv ziert die neue Grundschulkerze, die in der Mitte der Gottesdienstgemeinde brannte.

Einen Freund finden, der beschützt

Erzbischof Hans-Josef Becker feierte mit den frisch gebackenen Schulkindern einen Segnungsgottesdienst in der Klosterkirche St. Michael.
Foto: pdp/Maria Aßhauer

„Ein Freund, der für dich da ist“ war auch das Thema des Gottesdienstes. Verlässliche Freunde zu finden, ist gerade zum Schulbeginn für Kinder ein Anliegen. Schülerinnen und Schüler der Schulen St. Michael veranschaulichten das mit einem Stabpuppenspiel über die kleine Maus Nikoline, die zur Tierschule gehen soll und nach vielen fehlgeschlagenen Versuchen in einem Elefanten endlich einen unerwarteten Freund findet.

Ausgehend von der Kindersegnung durch Jesus, die im Markusevangelium überliefert ist, sagte Erzbischof Hans-Josef Becker zu den Kindern: „Ihr habt gesehen, dass Jesus richtig ärgerlich wird, weil die Jünger die Kinder von ihm fernhalten wollen. Niemand darf Kinder von Jesus fernhalten. Kinder brauchen Freunde. Ab heute sind in eurer neuen Schule alle für euch da, auch ich als Bischof.“ Er wünschte den Kindern einen guten Schulbeginn: „Ich hoffe, dass ihr nicht nur gute Freunde findet, sondern auch selbst ein guter Freund seid. Und Jesus bleibt für uns immer der beste Freund.“ Inspiriert durch die Kindersegnung segnete Erzbischof Becker jedes einzelne Kind für den Schulbeginn, bevor sich die Grundschul-Pioniere um Erzbischof Becker im Altarraum versammelten, um gemeinsam zu beten.

Staunen beim Betreten des Klassenraums

Nachdem die Mädchen und Jungen ihr Klassenzimmer in Besitz genommen hatten, segnete Erzbischof Hans-Josef Becker die neuen Räumlichkeiten.
Foto: pdp/Maria Aßhauer

Nach dem Gottesdienst machten sich die Kinder, ihre Eltern und die Menschen, die an der neuen Grundschule mit den Kindern lehren, lernen und leben, gemeinsam mit Erzbischof Becker auf den Weg zur Busdorfschule: Eine farbenfrohe „Prozession“ mit kreativ gestalteten Schultüten bewegte sich vom Michaelkloster bis hin zur Busdorfschule. Spannung, Aufregung und Neugier waren spürbar, als die Kinder gemeinsam mit Erzbischof Becker, Schulleiterin Lioba Kolbe und den beiden Lehrerinnen Anne Cordes und Theresa Mester erstmals die neu hergerichteten Räumlichkeiten betraten, die Erzbischof Becker im Anschluss segnete. Dann war es für die 25 Mädchen und Jungen soweit: Die allererste Schulstunde in der ganz neuen Schule fing an. Für die Eltern ging es währenddessen zwar auch informativ, aber wohl nicht halb so spannend wie bei ihren Kindern weiter: Bei ihnen standen Infos unter anderem zur Klassenpflegschaft oder zum Mittagessen auf dem „Stundenplan“. Kurz vor Mittag war der erste Schultag dann geschafft.

Innovatives Konzept von Vielen getragen

Viele Menschen wirken daran mit, die neue Grundschule St. Michael mit ihrem innovativen Konzept zu einem lebendigen „Glaubens-Ort“ und „Klang-Raum“ zu machen, an dem jahrgangsgemischtes Lernen und der rhythmisierte Ganztag charakteristisch sind: von den drei Pädagoginnen über die Schulseelsorge und das Team der Dommusik bis hin zu den Projekt-Mitarbeitenden der Universität Paderborn – nicht zu vergessen die Mitarbeitenden des Generalvikariats, die mitgeholfen haben, die neue Grundschule an den Start zu bringen und auch das Entstehen des endgültigen Gebäudes auf dem Gelände der Schulen St. Michael weiter begleiten.

Ein fester Platz für den Glauben

Das Gebäude an der Michaelstraße, das gerade gebaut wird, nimmt derzeit immer klarere Formen an und setzt das pädagogische Konzept der neuen Schule architektonisch um. „Die Busdorfschule ermöglicht es uns für den Übergang, mit dem Konzept, das unsere Schule ausmacht, zwar noch nicht zu hundert Prozent, aber in einem guten Rahmen zu beginnen“, freute sich Schulleiterin Lioba Kolbe, dass ihre „Vision“ der Grundschule nun mit Leben gefüllt wird. Zeilen eines gemeinsam gesprochenen Gebets aus dem Segnungsgottesdienst wirken programmatisch dafür: „Gott, wir wollen den Kindern helfen, so zu werden, wie Du sie gedacht hast (…) Wir bitten dich, lass sie von Tag zu Tag mehr lernen, ihr  Leben selbst in die Hand zu nehmen (…) Schenke unseren Kindern einen Glauben, der einen festen Platz in ihrem Herzen und ihrem Leben hat.“

Nach der Einschulung ist vor der Einschulung: Am 28. September 2019 ist „Tag der offenen Tür“ an der neuen Grundschule St. Michael in den derzeitigen Räumlichkeiten in der Busdorfschule – für alle interessierten Eltern und Kinder, für die im Schuljahr 2020/21 die Schule beginnt.

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de