Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldung
8
Juli
2021
Paderborn

Kirchenmusikalisches Urgestein geht in den Ruhestand

Verabschiedung von Professor Dr. Paul Thissen mit besonderem kirchenmusikalischem Akzent

Mit einem besonderen kirchenmusikalischen Akzent im Hohen Dom ist der Leiter des Referats Kirchenmusik im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn, Professor Dr. Paul Thissen, am Mittwoch, 7. Juli 2021, in den Ruhestand verabschiedet worden. Seit 1987 war Professor Thissen über 30 Jahre im Erzbistum Paderborn Ansprechpartner in allen kirchenmusikalischen Fragen und Koordinator der überpfarrlichen Arbeit der Dekanatskirchenmusiker. Sein Nachfolger wird Dominik Susteck aus Köln. Dem feierlichen Vesper-Gottesdienst zum Abschied im Paderborner Dom stand Monsignore Bernhard Schröder, Dekanatskatechet im Dekanat Südsauerland, vor. Professor Dr. Markus Brenk von der Hochschule für Musik in Detmold gestaltete den Gottesdienst mit einem kirchenmusikalischen Impuls mit.

Zum Abschluss der Vesper nahm Professor Dr. Paul Thissen selbst am Spieltisch der Orgel im Paderborner Dom Platz, um sich musikalisch bei den Gästen im Dom zu verabschieden. Foto: Maria Aßhauer/Erzbistum Paderborn
Zum Abschluss der Vesper nahm Professor Dr. Paul Thissen selbst am Spieltisch der Orgel im Paderborner Dom Platz, um sich musikalisch bei den Gästen im Dom zu verabschieden. Foto: Maria Aßhauer/Erzbistum Paderborn

Vita Paul Thissen

Prof. Dr. Paul Thissen, geboren 1955 in Kleve, studierte Kirchenmusik (A-Examen), Schulmusik, Germanistik (1. Staatsexamen) an der Folkwang-Hochschule und der Universität Essen sowie Musikwissenschaft am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Paderborn und der Hochschule für Musik Detmold. Seine Promotion 1995, die Habilitation 2010 sowie die Erlangung der venia legendi für das Fach Historische Musikwissenschaft erfolgte an der Hochschule Carl Maria von Weber in Dresden. Er promovierte mit einer Untersuchung zu Zitiertechniken in der Symphonik des 19. Jahrhunderts und habilitierte sich für das Fach „Historische Musikwissenschaft“ mit einer Arbeit zum Thema „Destruktion und Entfunktionalisierung einer Gattung – Requiemkompositionen im 20. Jahrhundert“. 2011 wurde er zum Honorarprofessor an der Hochschule für Musik Detmold ernannt.

Organist der Kölner Kunst-Station St. Peter wird Nachfolger

Der 44-jährige Dominik Susteck übernimmt im Sommer die Nachfolge von Prof. Dr. Paul Thissen in der Leitung des Referates Kirchenmusik. Seit 2007 war Susteck Organist der Kölner Kunst-Station Sankt Peter. Neben Lehrtätigkeiten an Hochschulen in Essen, Düsseldorf, Weimar und Köln machte er mit modernen Improvisationskonzerten auf sich aufmerksam. Daneben spielte er zahlreiche Uraufführungen von Werken jüngerer Komponisten. Sein überwiegend auf zeitgenössische Musik ausgerichtetes Repertoire präsentierte er auf mehreren CDs beim Label Wergo und Querstand in Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk, zweimal hintereinander erhielt er dafür den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Auch als Komponist wurde er mit Preisen ausgezeichnet.