Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
23
Dezember
2019
23.Dezember.2019

Keine verschwendete Minute bei der Frauenkonferenz

Annette Lödige-Wennemaring blickt zufrieden auf den Ablauf der Frauenkonferenz zurück. (Foto: Ronald Pfaff)
Annette Lödige-Wennemaring blickt zufrieden auf den Ablauf der Frauenkonferenz zurück. (Foto: Ronald Pfaff)

Menschen mit Benachteiligungen willkommen

Daher habe sie sich zur zweiten Konferenz gern im Vorbereitungsteam mit eingebracht. Auch die Idee, die Anliegen die Frauen direkt mit der Bistumsleitung besprechen zu können, erachtete sie als äußerst wertvoll: „Meine hohe Anerkennung dafür, dass der Erzbischof es ermöglicht, ins Gespräch zu kommen und die Anregungen aufzunehmen.“

Die Vorbereitung auf die Frauenkonferenz sei in einem Modus gestartet, der an Zügigkeit nach ihrem Geschmack hätte höher sein können. Aber dann habe sie doch festgestellt, dass ein es echter Prozess wurde. „Den habe ich richtig gut gefunden. Da war keine verschwendete Minute dabei“, fasst Annette Lödige-Wennemaring zusammen.

In der zweiten Frauenkonferenz fanden sich auch Themen wieder, die mit ihrem beruflichen Feld beim IN VIA Diözesanverband in Verbindung stehen. Etwa sei darüber diskutiert worden, wie sich benachteiligte Frauen besser in Zukunftsfragen der Kirche einbringen können. Die katholische Kirche habe Menschen mit Benachteiligungen immer auf dem Schirm. „Benachteiligte Frauen und Männer sind willkommen und dies muss ihnen auch aktiv vermittelt werden. Sie dürfen nicht ausgeschlossen werden und sind selbstverständlich auch Teil einer Gemeinde“, sieht die Vorständin das Leitbild von IN VIA bestätigt. Es sei egal, um welche Form der Benachteiligung es sich handele.

IN VIA oder auch IN VIA St. Lioba gGmbH seien Helfer, um sich gemeinsam auf den Weg zu machen, dann fände man auch die Einflugschneise. „Dazu braucht es uns auch mal als Mahner zwischendurch.“

Mehr aus der Reihe „Auf eine Kaffeelänge mit ...”

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de