Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
22
April
2020
22.April.2020

„Ich bin da, wo du bist.“

Werl ist für das Erzbistum Paderborn und weit darüber hinaus ein bedeutender Wallfahrtsort. Erzbischof Hans-Josef Becker ist regelmäßig in Werl zu Gast. Am 10. Mai 2020 wird er in Werl die Weihe des Erzbistums Paderborn an die Gottesmutter Maria erneuern. Archiv-Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn
Werl ist für das Erzbistum Paderborn und weit darüber hinaus ein bedeutender Wallfahrtsort. Erzbischof Hans-Josef Becker ist regelmäßig in Werl zu Gast. Am 10. Mai 2020 wird er in Werl die Weihe des Erzbistums Paderborn an die Gottesmutter Maria erneuern. Archiv-Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Erzbischof Becker erneuert Weihe des Erzbistums an Gottesmutter am 10. Mai 2020

Das Leitwort für die Wallfahrtszeit 2020 ist gerade in der Zeit der Corona-Pandemie ein Wort der Ermutigung: „Ich bin da, wo du bist.“ Trotzdem kann in diesem Jahr die Wallfahrt zur in Werl als „Trösterin der Betrübten“ verehrten Gottesmutter nicht wie sonst eröffnet werden: Die Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus und das damit verbundene aktuelle Verbot, Gottesdienste öffentlich zu feiern, machen das sonst übliche festliche Pontifikalamt in der übervollen Wallfahrtsbasilika unmöglich. „Die Eröffnung einer Wallfahrt ohne Wallfahrer ist nicht passend“, erklärt Wallfahrtsleiter Dr. Gerhard Best. Erzbischof Hans-Josef Becker wird allerdings am Sonntag, 10. Mai 2020, in Werl die Weihe des Erzbistums Paderborn an die Gottesmutter Maria erneuern.

zur Pressemeldung

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de