Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldung
17
Februar
2021
Paderborn

Erzbistum Paderborn lädt ein „Fasten mal anders“

Online-Portal „Fastenzeit 2021“ mit vielen Ideen – Dr. Annegret Meyer: „Chance zur Erneuerung“

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit und endet am Gründonnerstag. 40 Tage lang bereiten sich Christen in dieser Zeit auf das Osterfest und die Auferstehung Jesu Christi vor. In der Fastenzeit ist davon geprägt, dass Gläubige als äußeres Zeichen auf persönliche Annehmlichkeiten verzichten. Noch mehr Verzicht in den Zeiten der Corona-Pandemie? Das Erzbistum Paderborn bietet auf seiner Homepage Ideen und Anregungen an.

Impulse zur Fastenzeit sind auf der Homepage und den Social Media Kanälen des Erzbistums zu finden.
Impulse zur Fastenzeit sind auf der Homepage und den Social Media Kanälen des Erzbistums zu finden.

Jeder Woche neue Impulse

„Fastenzeit geht auch in diesem Jahr. Anders. Vielleicht auf einem neuen Weg“, lädt Dr. Annegret Meyer, Leiterin Abteilung „Glaube im Dialog“ im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn, zu einem Blick auf das Portal mit dem Themenspecial „Fastenzeit 2021“ ein: Fastenzeit 2021. Jede Woche wird ein Wochenthema freigeschaltet und mit kleinen Impulsen für Einzelne oder Gruppen/Familien versehen. Die Themen sind zum Beispiel „Anders verbrauchen, … verpacken oder … wahrnehmen“.

Zudem werden im Erzbistum Paderborn in diesem Jahr zur Fastenzeit Impulse gesetzt, darunter eigene Online-Exerzitien im Alltag sowie  die Ideen des Hilfswerks Misereor und des Klimafastens. Jede Woche gibt es neue thematische Schwerpunkte, die auf den Social Media Kanälen des Erzbistums präsentiert werden. Im Paderborner Dom findet ab Mittwoch, 24. Februar, wöchentlich das bewährte Format „Rendezvous im Dom“ statt, das in diesem Jahr unter dem Leitwort „Kirche trifft Kultur“ steht.

„Chance zur Erneuerung”

Für Annegret Meyer birgt die Fastenzeit die Chance zur Erneuerung, des Neuanfangs. „Es ist eine Zeit, um Platz zu schaffen für etwas anderes, vielleicht auch um die Aufmerksamkeit neu zu fokussieren.“ Für die Kirche sei natürlich klar, dass die Fastenzeit auf Ostern zulaufe, dass die Chance auf Erneuerung also mit der Auferstehung Jesu zusammen hänge. „In unserer säkularen Welt ist dieser Zusammenhang aber nicht immer klar“, meint sie.

Das Erzbistum Paderborn möchte mit dem Online-Portal Interesse wecken und der Nachfrage nach neuen Fastenangeboten nachkommen.

Ein Beitrag von:

Ronald Pfaff
Redakteur