Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
25
Juni
2020
25.Juni.2020

“Endlich das neue Schulgebäude mit Leben füllen”

(Foto: Ronald Pfaff)
(Foto: Ronald Pfaff)

Anne Cordes blickt mit Vorfreude auf den Umzug und denkt an ein gutes erstes Jahr der Schulidee “St. Michael” zurück

„Endlich werden wir das neue Gebäude mit Leben füllen können. Dann beginnt quasi der zweite Start nach dem Vorstart in der Busdorfschule“, freut sich Anne Cordes schon auf den Schulbeginn 20/21, ehe überhaupt die verdienten Sommerferien begonnen haben. Die Freude ist weniger verblüffend, wenn man weiß, dass im August die neue Grundschule St. Michael im brandneuen Gebäude  eröffnet wird. „Wir setzen  unser Konzept dort fort, da wir jetzt erstmals jahrgangsübergreifend unterrichten werden und auch mit den beiden weiterführenden Schulen in Kontakt kommen

Anne Cordes ist passionierte Grundschullehrerin. Vor einem Jahr lockte sie die Herausforderung, am neuen Schulkonzept der St. Michael Grundschule mitzuwirken. „In dieser Grundschule  nehmen Musik und religiöse Erziehung einen großen Stellenwert ein. Auch in meinem Leben spielen diese beiden Aspekte eine wichtige Rolle, und ich freue mich sehr, sie noch stärker als bisher in den Unterricht und in das Schulleben einzubringen“, denkt Anne Cordes an ihre Beweggründe zurück, sich an der neuen Schule mit neuer Unterrichtsform zu bewerben. Musik und Religion in Verbindung mit Schule sowie jahrgangsübergreifende Klassenverbände hatten sie schon länger interessiert und da wusste sie: „Das ist meine Schule.“

Bis zum letzten Schultag in dieser Woche wartet noch eine Menge Arbeit auf Anne Cordes, die momentan die kommissarische Leitung hat. Denn der Umzug ins neue Schulgebäude muss vorbereitet werden. Nach zweijähriger Bauzeit steht die Grundschule – angebunden an Gymnasium und Realschule St. Michael in Paderborn – und ist für den Einzug bereit. Das Team mit vier festangestellten Lehrkräften, zwei Vertragskräften sowie den Musikpädagogen der Paderborner Dommusik freut sich, den schmucken Neubau beziehen zu können. Ein Schulgebäude, das dem Schulkonzept angepasst ist.

Schulgebäude ist Schulkonzept angepasst

Die Räume und Flure sind hell gestaltet. Ein Lichtschacht in der Mitte des Gebäudes durchflutet auch die Flure mit Tageslicht. „Es ist alles kindgerecht gestaltet. Bei der Planung wurde Anspruch und Bewegungsausgleich der Kinder mitbedacht. Und wir haben alle Schülerinnen und Schüler auf einer Ebene“, erfreut sich Anne Cordes schon jetzt beim Durchgang der neuen Räumlichkeiten. Ganz besonders sind die Kinder auf die Außenrutsche zum Schulhof gespannt. „Seit Weihnachten war das in den Klassen schon ein ganz wichtiges Thema.“ Allenfalls einen Fachraum für Werken und Kunst vermisst sie, „einen Raum, wo auch mal gekleckert werden kann.“

Das Musikforum entsteht noch und wird dem musikalischen Unterricht im wahren Sinne des Wortes die ganz besondere Note geben. Zum einen profitiere auch die Dommusik von der musikalischen Ausbildung, zum anderen sei es aber vor allem ein Mehrwert für die Kinder. „Es ist eine echte Bereicherung, auf spielerische Art Musik zu erlernen“, bedankt sich Cordes auch bei Domkantorin Gabriele Sichler-Karle und Markus Gotthardt (Assistenz Domchor). „So gut wie die Kinder jetzt singen, habe ich das noch nicht erlebt“, so Cordes, die selbst Musik als Schwerpunkt-Fach studiert hat.

Ein Beitrag von:

Ronald Pfaff
Redakteur
Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de