Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
27
September
2021
27.September.2021

Elf katholische Kitas mit KTK-Zertifikat ausgezeichnet

Elf katholische Kitas in Trägerschaft der Kita gem. GmbH Siegerland-Südsauerland wurden jetzt mit dem Qualitätsgütesiegel des Bundesverbandes Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V. (KTK) ausgezeichnet. Zugleich bestätigt der unabhängige Prüfer den Kitas, dass ihr eingeführtes und angewandtes Qualitätsmanagementsystem die Anforderungen der aktuelle DIN EN ISO 9001:2015 erfüllt. Ausgezeichnet wurden die Kitas St. Joseph, St. Johannes Nepomuk, St. Antonius Einsiedler und St. Josef aus Finnentrop. In Lennestadt unterzog sich die Kita St. Bartholomäus erfolgreich der Überprüfung, wie auch die Kita St. Johannes Baptist in Kirchhundem. In Wenden erhielten das Qualitätssiegel der Kita Arche Noah, St. Severinus Wenden und St. Severinus Möllmicke. Auch die Einrichtungen St. Josef und Sternenland in Wilnsdorf erhielten für ihr Qualitätsmanagement die begehrte Auszeichnung.

Mit der Zertifikatsübergabe an die Leitungen und Qualitätsbe-auftragten von elf katholischen Kitas in Trägerschaft der Kita gem. GmbH Siegerland-Südsauerland wurde ein umfangreiches und unabhängiges Überprüfungsverfahren erfolgreiche abge-schlossen. Das KTK-Siegel garantiert nunmehr die erfolgreiche Einführung und tägliche Umsetzung eines vielschichtigen Qua-litätsmanagementsystems in den Kindertageseinrichtungen. (Foto: Kath. Kita gem. GmbH Siegerland-Südsauerland)
Mit der Zertifikatsübergabe an die Leitungen und Qualitätsbe-auftragten von elf katholischen Kitas in Trägerschaft der Kita gem. GmbH Siegerland-Südsauerland wurde ein umfangreiches und unabhängiges Überprüfungsverfahren erfolgreiche abge-schlossen. Das KTK-Siegel garantiert nunmehr die erfolgreiche Einführung und tägliche Umsetzung eines vielschichtigen Qua-litätsmanagementsystems in den Kindertageseinrichtungen. (Foto: Kath. Kita gem. GmbH Siegerland-Südsauerland)

Geprüfte Qualität schafft Sicherheit und Vertrauen

Mit der Zertifizierung wird testiert, dass die Einrichtungen in den neun Bereichen Kinder, Eltern, Pastoraler Raum, Sozialraum, Glaube, Träger und Leitung, Personal, Ressourcen sowie Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung erfolgreich geprüft wurden. „Durch den erfolgreichen Abschluss des umfangreichen Prozesses erfüllen die Kitas auch eine wichtige Vorgabe des Erzbistums Paderborn. Für die zukünftige Förderung ist die unabhängig geprüfte Qualität nämlich eine wesentliche Voraussetzung“, führt Michael Stratmann aus.

Zudem könnten sich so auch die Eltern sicher sein, dass sie ihre Kinder kompetenten Erzieherinnen und Erziehern anvertrauten, die in ihrer Einrichtung konstant nach zeitgemäßen Qualitätsrichtlinien arbeiten.“ Deshalb würden sich nach und nach auch alle 182 katholischen Kitas der kooperieren Kitaverbünde – soweit noch nicht geschehen – einem unabhängigen Zertifizierungsprozess mit anschließender Prüfung unterziehen, betont Michael Stratmann abschließend.