Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldung
23
März
2021
Paderborn

60 sichtbare Minuten für die Schöpfung

Erzbischof Hans-Josef Becker ruft zur Teilnahme an der weltweiten Klimaschutzaktion WWF Earth Hour auf

Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker ruft dazu auf, sich am kommenden Samstag, 27. März 2021, an der weltweiten Klimaschutzaktion WWF Earth Hour zu beteiligen. Unter dem Motto „Licht aus. Klimaschutz an“ schalten rund um den Globus von 20.30 bis 21.30 Uhr zahlreiche Städte, Gemeinden und Einrichtungen die Beleuchtung öffentlicher Gebäude aus. Menschen zuhause sind ebenfalls eingeladen, für 60 Minuten das elektrische Licht zu löschen. Auch Erzbischof Hans-Josef Becker wird an der Earth Hour teilnehmen: „Wir alle können etwas zum Schutz unseres Planeten unternehmen. Das ist bei der Aktion gemeinsam möglich: nicht nur symbolisch, sondern ganz praktisch, weltweit“ sagte der Paderborner Erzbischof. „Ich möchte dazu ermutigen, diese herausragende Aktion zu unterstützen und so in weltweiter Solidarität ein Zeichen zur Bewahrung der Schöpfung zu setzen.“

Klimaschutz wird im Erzbistum groß geschrieben

Das Erzbistum Paderborn setzt aktiv auf Klimaschutz: Mit seiner Energieoffensive bündelte die Erzdiözese zahlreiche Umweltschutzaktivitäten zum eigenen Gebäudebestand und dessen Energieverbrauch: Es wurde ein Energiemanagement entwickelt, es wurden Energiebeauftragte in den Kirchengemeinden installiert und Energiegutachten erstellt. Im November 2019 wurde ein Integriertes Klimaschutzprojekt mit einer Analyse des CO2-Ausstosses des Erzbistums vorgestellt. Daraus wurden Maßnahmen abgeleitet, wie die Emissionen bis 2050 gesenkt werden können. An vielen weiteren Beispielen wird Schöpfungsverantwortung im Erzbistum sichtbar: Kürzlich wurde auf dem Kleinen Domplatz in Paderborn die erste Ladesäule des Erzbistums für  Elektro-Fahrzeuge in Betrieb genommen – weitere zwölf Ladesäulen im ganzen Erzbistum werden folgen.

Hintergrund: Earth Hour

Die Earth Hour ist eine weltweite Klima- und Umweltschutzaktion des World Wide Fund For Nature (WWF). Dabei wird die Beleuchtung von öffentlichen Gebäuden für eine Stunde ausgeschaltet. Entstanden ist die Aktion im Jahr 2007 auf Initiative vom WWF Australia. Sie findet seitdem jedes Jahr im März statt. In diesem Jahr beteiligen sich tausende Städte rund um die Welt und hunderte Städte und Gemeinden allein in Deutschland. Die 60 Minuten Dunkelheit sind ein sichtbarer Anlass, um sich das Thema Klimaschutz eindrücklich bewusst zu machen.

Ein Beitrag von:

Maria Aßhauer
Redakteurin Team Presse