Katholisch-islamische Ehen

In Deutschland wächst die Zahl der Paare, die eine katholisch-islamische Ehe schließen wollen. Doch dabei können Probleme auftreten, die zunächst nicht ausreichend bedacht worden sind. Denn wenn junge Menschen verschiedener kultureller Herkunft hierzulande auch gemeinsam in Schule und Freizeit aufwachsen, bleiben sie doch, je nach Stärke ihrer Bindung, den ererbten Vorstellungen von Ehe und Familie verhaftet und verpflichtet. Die islamische und die katholische Anschauung von Ehe und Familie entsprechen sich zwar in mancher Hinsicht, zeigen aber auch wesentliche Unterschiede. Diese sollte das katholisch-islamische Brautpaar schon vor der Hochzeit kennen, um seine Zukunft gemeinsam planen und gestalten zu können.

Eine kleine Handreichung des Erzbistums Köln will künftigen katholisch-islamischen Eheleuten helfen, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im katholischen und islamischen Eheverständnis und Eherecht kennen zu lernen, um Entscheidungsgrundlagen gewinnen und zwischen Handlungsmöglichkeiten wählen zu können. Die Darstellung soll auch den Seelsorgern helfen, an die sich katholisch-islamische Paare, die heiraten möchten, mit der Bitte wenden, dass die katholische Kirche ihre Eheschließung akzeptiere, schütze und segne.

Die Handreichung behandelt folgende Themen:

1. Islam: Glaube und Leben

2. Das islamische Eheverständnis

a. Das Wesen der Ehe

b. Voraussetzungen zur Eheschließung

c. Polygynie

d. Scheidung der Ehe

e. Religionsverschiedene Ehen

f. Form der Eheschließung

3. Das katholische Eheverständnis

a. Das Wesen der Ehe

b. Wesenseigenschaften der Ehe

c. Annullierung oder Auflösung der Ehe

d. Voraussetzungen zur Gültigkeit der Eheschließung

e. Voraussetzungen zur Erlangung der Dispens vom Hindernis der Religionsverschiedenheit

1. Anerkennung des katholischen Verständnisses

2. Die amtliche Vorbereitung der Eheschließung

4. Probleme und Chancen der katholisch-islamischen Ehe

a. Religionsausübung

b. Kindererziehung

c. Aufenthalt im islamischen Land

5. Die Aufgabe des katholischen Seelsorgers

a. Pastorale und kirchenrechtliche Vorbereitung

b. Die Feier der kirchlichen Eheschließung

Die Handreichung kann bestellt werden bei:

Erzbischöfliches Generalvikariat Köln
Presseamt
Marzellenstraße 32, 50668 Köln
Tel.: 0221/1642-1411
Fax: 0221/1642-1610

E-Mail: presse@erzbistum-koeln.de

Sie ist auch als Download verfügbar:

Handreichung als Download