trinkende Bienen

Aufgeschnappt und festgehalten - Anekdoten und kleine Begebenheiten am Rande des Libori-Festes 2018

K3, Ruhepol und Motz-Mobil

Viele Aktivitäten am Zelt des Erzbistums Paderborn vor dem Paradiesportal

Paderborn, 30. Juli 2018. Das Zelt des Erzbistums Paderborn am Hohen Dom bietet in dieser Woche viele Informationen. Den Anfang machte das Projekt K3 aus Siegen.

Alte Handys für Familien in Not spenden

Erzbistum Paderborn unterstützt zu Libori die Handy-Sammelaktion von Mobile Box zugunsten der missio „Aktion Schutzengel. Für Familien in Not. Weltweit.“

Paderborn, 27. Juli 2018. Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Haben Sie auch ein Mobiltelefon zu Hause, das Sie nicht mehr benötigen und das eigentlich nur unnötig Platz braucht? Wenn Sie alte Handys spenden, bewirken Sie damit viel Gutes.

Libori-Schirm

Limitierter Libori-Schirm des Erzbistums Paderborn

1.000 Schirme mit Motiven zu Libori gestaltet von Künstler Herman Reichold

Paderborn, 26. Juli 2018. Die Heiligen Liborius und Julian, der Hohe Dom zu Paderborn, der Libori-Schrein und die Bartholomäuskapelle im Stil des Paderborner Künstlers Herman Reichold – den exklusiven Libori-Schirm des Erzbistums Paderborn zieren acht Motive, die sich um Libori und das diesjährige Domweihe-Jubiläum drehen.

Libori-Bild Übergabe

Erstes Libori-Bild von Künstler Herman für Dompropst Joachim Göbel

Anlässlich des Domjubiläums erhält Dompropst Göbel das erste Motiv des diesjährigen Libori-Bildes von Künstler Herman Reichold

Paderborn, 24. Juli 2018. Es zeigt die Spitze des Hohen Domes zu Paderborn samt den zu Libori schmückenden Fahnen und dem vergoldeten Erzbistums-Kreuz – das diesjährige Libori-Motiv des Paderborner Künstlers Herman Reichold ist inspiriert vom 950-jährigen Weihejubiläum des Imad-Domes. Aus besonderer Verbundenheit Reicholds zu Paderborn und dem Dom hat er nun das erste Exemplar seines Libori-Motivs an Dompropst Monsignore Joachim Göbel übergeben.

„Atempause“ und „Liturgische Nacht“ in der Libori-Woche“

Diözesanstelle Berufungspastoral lädt ein zum Innehalten

Paderborn, 17. Juli 2018. „Suche Frieden“, das Motto des Katholikentages 2018 in Münster, steht in diesem Jahr als Titel über dem geistlichen Angebot „Atempause“, zu dem die Diözesanstelle Berufungspastoral einlädt. Vom 29. Juli bis 4. August bietet die Bartholomäuskapelle neben dem Hohen Dom Gelegenheit zum Innehalten, zum Gebet und zum Gottesdienst.

Paderborn, 17. Juli 2018. Essen und Trinken kann man während der Liboriwoche im gastlichen Missionsgarten im Garten des Konrad-Martin-Hauses am kleinen Domplatz. In einer der schönsten Gartenwirtschaft des Libori-Festes bieten ehrenamtliche Helferinnen von Frauengemeinschaften und Schützen aus Bruderschaften und Vereinen verschiedene Spezialitäten wie Waffeln und Wurstbrote an.

Weitere Artikel 1 | 2