Gratulation für erfolgreiche Ausbildung und Weiterbildung

Auszubildende werden im Erzbischöflichen Generalvikariat übernommen – Freude an perspektivischer Weiterbildung

Generalvikar Alfons Hardt gratuliert den Auszubildenden Kristina Grundmeier, Anna-Lena-Siewers, Lisanne Hupe und Maren Padberg sowie Ute Schreckenberg und Raphael Fortströer zur erfolgreichen Weiterbildung. Über die Erfolge freuen sich auch Eva-Maria Sandbothe, Stefanie Berns und Julia Kroker.pdp / Ronald Pfaff Paderborn, 12. Juli 2019. Generalvikar Alfons Hardt gratulierte vier Mitarbeiterinnen und zwei Mitarbeitern des Erzbischöflichen Generalvikariats (EGV) zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten bzw. zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Außerdem beglückwünschte er insgesamt fünf Frauen und Männer des EGV, die Weiterbildungen mit Erfolg absolviert hatten.

„Alle Auszubildenden haben erfolgreich abgeschlossen, drei von ihnen können sogar übernommen werden“, berichtete Ausbildungsleiterin Eva-Maria Sandbothe. „Wir freuen uns sehr, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter entwickeln und unterstützen dies gern“, ergänzte Julia Kroker, Leiterin der  Abteilung Personal in der Hauptabteilung Personal und Verwaltung.

Nach ihrer Ausbildung bleiben Kristina Grundmeier (Hauptabteilung Personal und Verwaltung), Maren Padberg (Katholische Erwachsenen- und Familienbildung KEFB Standort Paderborn) und Andreas Bergmeier (Hauptabteilung Schule und Erziehung) in Diensten des Erzbischöflichen Generalvikariats. Tim Peters wird nach dem erfolgreichen Abschluss ein duales Studium bei der Stadt Paderborn aufnehmen.

Als Fachangestellte für Medien und Informationsdienste werden ebenfalls übernommen: Lisanne Hupe (Erzbistumsarchiv) und Anna-Lena Siewers (IRUM).

Es seien Fortbildungen durchweg über längere Zeiträume gewesen, die perspektivisch seien, betonte Stefanie Berns (Leiterin der Personalentwicklung). „Ich muss auch den Kollegen Dank sagen, die mir das Studium ermöglicht haben in guter Absprache  des Dienstalltags“, freute sich Raphael Fortströer (Hauptabteilung Finanzen) über die kollegiale Unterstützung. Fünf Jahre hat er „nebenher“ an der Fachhochschule Bielefeld sein Bachelorstudium Betriebswirtschaft absolviert.

„Ich bin sehr dankbar, dass uns das EGV die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung gibt“, richtete Ute Schreckenberg (Hauptabteilung Pastorale Dienste) ein Dankeswort an den Generalvikar. Sie hat beim Erzbistum Köln nach zwei Jahren die Weiterbildung zur systemischen Organisationsberatung bestanden.

Ebenfalls erfolgreich konnten ihre Weiterbildungen auch abschließen: Thomas Wendland (Zentralabteilung Entwicklung) – Masterstudiengang Mediation an der Fernuniversität Hagen, Janine Mehr-Martin (Pastorale Dienste) – Masterstudiengang Systemische Beratung an der Hochschule Nordhausen, Julia Fisching-Wirth (Pastorales Personal) – Systemische Organisationsberatung beim Erzbistum Köln.

„Ich bin sehr stolz darauf, dass wir im Erzbischöfllichen Generalvikariat eine große Zahl von erfolgreichen Absolventen von Aus- und Weiterbildungen haben“, sagte Generalvikar Alfons Hardt. „Für Ihre künftige Arbeit wünsche ich Ihnen alles Gute und Gottes Segen.“ 

Mehr über das Erzbischöfliche Generalvikariat als Ausbilder auf dem jungen Glaubensportal Youpax