Theologische Fakultät: Drei Philosophiekurse des Gymnasiums St. Michael zu Gast bei der SchülerUni.Theologie

Verlegten ihren Philosophieunterricht in die Theologische Fakultät Paderborn: 50 Schülerinnen und Schüler vom Paderborner Gymnasium St. Michael im Audimax der ältesten Hochschule Westfalens.Foto: ThF-PB Paderborn, 19. Juni 2019. Für 50 Oberstufenschülerinnen und -schüler des vom Erzbistum Paderborn getragenen Gymnasiums St. Michael war es eine schöne Abwechslung zum Unterrichtsalltag, als sie heute die Theologische Fakultät Paderborn besucht haben. Zusammen mit ihrem Lehrer Pastor Achim Hoppe hörten die drei Philosophiekurse im Rahmen der beliebten SchülerUni.Theologie Kurzvorlesungen in Philosophie und neutestamentlicher Exegese.  

Professor Dr. Dr. Bernd Irlenborn, Lehrstuhlinhaber für Philosophiegeschichte und Theologische Propädeutik sprach zur Frage „Was sind Gottesbeweise?“ und diskutierte mit den interessierten Schülerinnen und Schülern über die Stichhaltigkeit des „ontologischen Arguments“ nach Anselm von Canterbury, dem großen Theologen und Philosophen des Mittelalters. Dr. Heinz Blatz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neues Testament, ging in seiner Vorlesung den „Bildern von Kirche im Neuen Testamten“ auf den Grund und konfrontierte seine jungen Zuhörerinnen und Zuhörern abschließend mit der Frage, ob die Kirche sich ändern könne.  

Regelmäßig lädt die Theologische Fakultät Paderborn Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zur SchülerUni.Theologie ein, einem Studientag rund um das Theologiestudium. Dabei können Schulklassen und Religionskurse die älteste Hochschule Westfalens im Herzen der Stadt Paderborn besuchen, Kurzvorlesungen von Professoren verschiedener theologischer Disziplinen hören und Studieninformationen erfragen.  

Mit dem Angebot sollen neugierige Schülerinnen und Schüler einen Einblick in das universitäre Studium gewinnen und das Fach Katholische Theologie für sich entdecken können. Die Kurzvorlesungen ermöglichen einen ersten Einblick in die aktuellen und kontroversen Themen der Theologie und Philosophie – gegebenenfalls aufbauend auf den aktuell laufenden Unterrichtsstoff. Gleichzeitig erhalten die Schülerinnen und Schüler Informationen über den Aufbau und die Struktur des Studiums der Katholischen Theologie und Auskünfte zu möglichen Berufsfeldern.  

Die Theologische Fakultät Paderborn wurde 1614 als älteste Hochschule Westfalens gegründet. Studierenden bietet sie heute den Magister-Studiengang in Katholischer Theologie an. Ebenso ist die Erlangung des Lizentiats, des Doktorats oder die Habilitation in Katholischer Theologie möglich. Die Theologische Fakultät Paderborn ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn.