So klingt es bei der Dommusik!

Zukünftige Schulkinder der Grundschule St. Michael lernten Haus der Dommusik kennen

„Grundschule St. Michael, wir kommen!“ Kinder und Eltern lernten das Haus der Dommusik kennen und freuen sich auf den Schulstart.pdp/Thomas Throenle Paderborn, 28. Mai 2019. Zu einem Kennenlernen der Paderborner Dommusik waren die Eltern und die zukünftigen Schulkinder der Grundschule St. Michael jetzt ins Haus der Dommusik, das Johannes-Hatzfeld-Haus, eingeladen.

Domkapellmeister Thomas Berning begrüßte die kleinen und die großen Gäste bei strahlendem Sonnenschein und legte die für die Kinder vorbereitete Rallye durch das Hatzfeld-Haus in die erfahrenen Hände der Mädchenkantorei. Mit viel Spannung und Spürsinn durchstöberten die Kinder alle Etagen und Räume auf der Suche nach Puzzle-Teilen, die im Anschluss ein gemeinsames Bild ergaben. Die Erwachsenen entdeckten mit Domkantorin Gabriele Sichler- Karle das Haus auf musikalische Art. Gemeinsam brachten sie bereits die Lieder für den Einschulungsgottesdienst Ende August zum Klingen. Im abschließenden Kreis freuten sich Klein und Groß mit dem kurzen und passenden gemeinsamen Lied „Gaudeamus hodie“ – übersetzt „Heute freuen wir uns“ – über den Nachmittag mit und bei der Dommusik, bei dessen Vorbereitung und Durchführung auch Markus Gotthardt, Assistent der Dommusik, mitgewirkt hatte.

Unter den Eltern der ersten Grundschulklasse, die die neue Schule als Lern- und Glaubensort besuchen werden, war die Vorfreude deutlich spürbar: „Unser Sohn hat Spaß an Musik“, so ein Vater. „Außerdem hat man beim Konzept der Schule das Gefühl, dass man den Kindern Zeit gibt.“ Seine Frau ergänzte: „Man merkt der künftigen Rektorin Lioba Kolbe einfach an, dass ihr das alles am Herzen liegt.“

Ein anderes Ehepaar erklärte, dass ihre Tochter schon das Gymnasium St. Michael“ besuche. „Wir haben unseren Sohn deshalb jetzt für die Grundschule angemeldet und haben das Gefühl, dass wir ihn guten Gewissens quasi als Pionier auf diese Schule schicken können. Es ist uns wichtig, dass hier Werte zählen und die Kinder als Individuen wahrgenommen werden.“

Die Anmeldung für die neue Grundschule sei eine echte Chance, etwas Neues und in Paderborn Einmaliges kennenzulernen, sagte eine Mutter. „Die Kinder stehen hier in einem echten Klassenverband.“ Und ihr Mann blickt dem Start der Schule noch aus einem weiteren Grund gespannt entgegen: „Die Mischung der Familien, aus denen die Kinder kommen, ist bunt und vielfältig. Hier kommen Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturkreisen und beruflichen Kontexten zusammen Ich glaube, hier werden gute Kontakte untereinander entstehen.“

Vor den Sommerferien, am 28. Juni 2019, werden Eltern und Kinder das Salesianum kennenlernen – den Ort, an dem die Kinder an den Schultagen täglich gemeinsam Mittag essen werden. Ein kurzer Besuch der Busdorfschule, dem Startgebäude, in dem die Grundschule St. Michael nach den Sommerferien ihren Betrieb aufnehmen wird, steht ebenfalls auf dem Programm.