„Komm und Sieh!“

Kulturfestival des Erzbistums Paderborn im Jugendhaus Hardehausen

Kulturfestival Hardehausen Freuen sich auf das Kulturfestival im Jugendhaus: (v.r.) Marc Henke (Referent für Jugendkulturarbeit) und Diözesanjugendpfarrer Stephan Schröder (Direktor des Jugendhauses)Jugendhaus HardehausenPaderborn, 27. Mai 2019. Gott hat jedem von uns besondere Talente und Fähigkeiten gegeben, die wir kennen, oder uns auch noch unbekannt sind. Beim diesjährigen Kulturfestival des Erzbistums Paderborn am Samstag, 29. Juni, im Jugendhaus Hardehausen geht es genau darum: Talente (neu) entdecken und diese zu fördern. Das Motto „Komm und Sieh!“ ist angelehnt an das Zitat im Johannes-Evangelium (Joh 1,39), die Berufung der ersten Jünger.

Und wie kann man seine Talente am besten entdecken? Indem man sich ausprobiert. Marc Henke (Referent für Jugendkulturarbeit und Pädagoge im Jugendhaus) hat mit seinem Team eine Vielzahl unterschiedlicher Workshops zusammengestellt, in denen die Teilnehmer ihre Talente stärken und neu entdecken können. Für die Jüngeren ab zehn Jahren und alle anderen Teilnehmer stehen kreativ-künstlerische Themen wie zum Beispiel Nähen oder Fotodruck auf Holz, kreativ-mediale Workshops wie Filme drehen oder Framing, sportliche Angebote wie Hip Hop Tanzen, Kara-Te oder Rope Skipping zur Auswahl. Wer lieber in die Natur möchte, kann auch auf dem Jugendbauerhof mitarbeiten oder eine GPS-Tour durch Wald und Wiesen machen. Für die Älteren ab 13 Jahren stehen zusätzlich noch Angebote wie Graffiti, Light-Painting oder Poetry zur Auswahl. Im Anschluss findet eine große Projektpräsentation statt.

Ein Highlight des Tages wird das Livekonzert am Abend mit der deutschen Popband „Lupid“, unter dem Leadsänger Tobias Hundt sein. Die Band wurde unter anderem als Vorband des Künstlers Wincent Weiß bekannt und füllt mittlerweile große Hallen. Mit Songs wie „Der Trick ist zu atmen“ und „Sag meinen Namen“ begeistert die Band ihre Fans. Das Konzert kann auch ohne die Teilnahme am Kulturfestival besucht werden. Tickets gibt es über das Portal www.cvents.de oder über die Homepage des Jugendhauses Hardehausen. Den Abschluss des Tages wird ein Abendgebet mit dem Direktor des Jugendhauses und Diözesanjugendpfarrer Stephan Schröder bilden.

Weitere Infos zum Event und die Möglichkeit, Tickets für das Livekonzert zu erwerben gibt es auf der Homepage des Jugendhauses unter www.go-hdh.de.