Willkommen in Panama

Pilger aus dem Erzbistum werden herzlichst im Gastgeberland des Weltjugendtags empfangen

Willkommen in Panama Zehntausende junge Pilger sind in Panama zum Weltjugendtag angereist und prägen das Bild der Stadt.Youpax Paderborn/Panama-City, 24. Januar 2019. Die Busfahrt von San Isidro in Costa Rica nach Panama-City ist weit. 16 Stunden lang sind die Pilgerinnen und Pilger insgesamt unterwegs. Nach gut fünf Stunden erreichen sie die Grenze zwischen den Lateinamerikanischen Staaten. Grenzkontrollen sind dafür bekannt, langwierig und streng zu sein. Gelacht wird hier erfahrungsgemäß selten. Wenn ein Land wie Panama mehrere hunderttausend Pilger empfängt, ist das anders.

Die Busse mit den Pilgerinnen und Pilgern aus dem Erzbistum Paderborn gehören zu den ersten, die die Grenze von Costa Rica nach Panama passieren. Montag ist der offizielle Anreisetag. Entsprechend groß ist der Trubel. Routiniert werden Pässe eingesammelt, mit einem Pilger-Einreisestempel versehen und weitergereicht. Wie Superstars werden die Reisenden empfangen und stimmen spontan Worship-Lieder an. Mehrere Medienteams übertragen das Spektakel live. Die Paderborner Pilger singen „Jesus Christ, You are my live”, eine Soldatin filmt sie mit ihrem Smartphone und verschenkt Halsketten...

... die ganze Reportage weiterlesen auf YOUPAX - dem jungen Glaubensportal im Erzbistum Paderborn.