Getragen und gehalten sein – nicht nur im Advent

Erzbistum Paderborn und Evangelischer Kirchenkreis Paderborn laden alle Religionslehrkräfte zum Ökumenischen Adventsgottesdienst ein

Das Erzbistum Paderborn und der Evangelische Kirchenkreis Paderborn laden am 3. Dezember 2018 zum ökumenischen Adventsgottesdienst ein. Paderborn, 16. November 2018. Schulen sind Glaubens-Orte, an denen die konfessionelle Kooperation zwischen evangelischen und katholischen Religionslehrerinnen und -lehrern zunehmend wichtiger wird. Das Erzbistum Paderborn lädt deshalb gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis Paderborn zu Beginn der Adventszeit am Montag, 3. Dezember 2018, um 16 Uhr alle katholischen und evangelischen Religionslehrkräfte aller Schulformen zu einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst in der Abdinghofkirche Paderborn ein.       

Zwar ist Ökumene zu jeder Zeit im Jahreskreis lebendig. Doch gerade der Advent bietet mit seinem besinnlichen Charakter eine gute Gelegenheit, um im inter-konfessionellen Miteinander gemeinsam inne zu halten. „Auch in diesem Jahr haben die evangelischen und katholischen Religionslehrerinnen und -lehrer wieder vielen Kindern und Jugendlichen nicht nur durch ihren Unterricht, sondern auch durch ihre Aufmerksamkeit und Fürsorge viel Gutes getan. Die Einladung zu einem gemeinsamen Gottesdienst im Advent soll dafür ein Dankeschön sein“, erklärt Dr. Dennis Lewandowski, Leiter der Abteilung Religionspädagogik im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn. „Die Feier soll den Religionslehrern Gelegenheit bieten, gemeinsam zur Ruhe zu kommen und Danke zu sagen für gute Erfahrungen und natürlich zum gemeinsamen Singen und Beten. Darüber hinaus möchten wir aber auch alle anderen Lehrkräfte, die sich angesprochen fühlen, zum Gottesdienst einladen.“  

Der Gottesdienst beginnt am 3. Dezember 2018 um 16 Uhr in der evangelischen Abdinghofkirche in Paderborn. Schon ab 15.45 Uhr werden die Gottesdienstbesucher von einer Schülerband mit Musik willkommen geheißen. Die Feier steht unter dem Titel „Fix you“, einem Song der britischen Band „Coldplay“, der übersetzt so viel bedeutet wie „Ich werde dich festhalten oder tragen“. Der Song wird sich wie ein roter Faden durch den Gottesdienst ziehen. Er wird zunächst mit Psalm 23, auch bekannt als „Psalm vom guten Hirten“, in Dialog gebracht. Bei einer Gesprächsinszenierung steht dann ein Vers des Liedes im Mittelpunkt: „Wenn du dein Bestes gibst, aber keinen Erfolg hast – was trägt dich dann?“  

Pfarrer Burkhardt Nolte vom Evangelischen Kirchenkreis Paderborn und Domvikar Dr. Rainer Hohmann vom Erzbistum Paderborn stehen dem Gottesdienst vor. Mit der Kollekte können die Lehrkräfte ein konkretes Schulprojekt in Afrika fördern: Der Evangelische Kirchenkreis Paderborn unterhält eine Partnerschaft zum Kirchenkreis Kusini B in Tansania. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden Mädchen und Jungen aus armen Familien mit Schulbekleidung, Büchern, Heften und Stiften unterstützt.  

Wer in inter-konfessioneller Runde nach dem Gottesdienst noch verweilen möchte, kann dies bei einem anschließenden Beisammensein oder auch bei einem Besuch des Paderborner Adventsmarktes tun. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Informationen sind erhältlich bei Marilies Risse (05251/125-1343, lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de).