Auf in den Norden

Praktikantenseminar im Bonifatiuswerk

„Luftballons werden in den Himmel geschickt“: Die Praktikanten schicken ihre Wünsche und Erwartungen nach einem Abschlussgottesdienst in der Paderborner Gaukirche symbolisch gen Himmel.Foto: Theresa MeierPaderborn, 17. Juli 2018. „Ich möchte über den Tellerrand hinausschauen, neue Erfahrungen sammeln und Kirche mal anders erleben.“ Patrick Alexander Vitt aus Paderborn hat sich bewusst für das „Praktikum im Norden“  entschieden.

Mit dem Programm des Bonifatiuswerkes wird er in den kommenden Monaten im schwedischen Uppsala das Newman Institut, die einzige katholische Hochschule in Skandinavien, unterstützen. Mit ihm nehmen noch 16 weitere Jugendliche aus ganz Deutschland die Möglichkeit wahr, Erfahrungen in kirchlichen Institutionen in Nordeuropa und dem Baltikum zu sammeln. Um gut vorbereitet in ihren kommenden Auslandsaufenthalt zu starten, haben sich die zukünftigen Bonifatius-Praktikanten jetzt zu einem zweitägigen Seminar im Bonifatiuswerk in Paderborn getroffen.

Mit der Projektreferentin Julia Jesse und der Projektkoordinatorin am Newman-Institut Uppsala in Schweden, Anna Nick, tauschten sich die jungen Menschen zum Beispiel über Fragen der interkulturellen Kommunikation aus. Auch einige ehemalige Bonifatius-Praktikanten kamen nach Paderborn, um Erfahrungen mit ihren Nachfolgern zu teilen und ihnen wertvolle Tipps mit auf die Reise zu geben.

„Es ist schön zu sehen, dass sich wieder so viele junge Menschen auf den Weg machen, aus dem gewohnten Alltag aufbrechen und das Bonifatiuswerk mit ihrer Arbeit unterstützen. Dabei geht es nicht um Leistung, sondern diese Zeit im Ausland kann vielmehr als Schule für das Leben verstanden werden, in der Sie interessante Begegnungen sowie eine internationale und lebendige Kirche erleben werden. Dies ist mit Sicherheit keine Einbahnstraße. Für Ihren Einsatz sind wir Ihnen dankbar und wünschen Ihnen Gottes Segen“, gab der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen, den Praktikanten mit auf ihre bevorstehende Reise.

Das Bonifatius Praktikanten-ProgrammDas „Bonifatius Praktikanten-Programm“ ist ein Kooperationsprogramm zwischen dem Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken, dem Newman Institut in Uppsala in Schweden, einer Hochschule für Theologie, Philosophie und Kulturwissenschaften, und den zusammenwirkenden Bistümern und Institutionen. Finanzielle Unterstützung erhält es vom Erzbistum Paderborn. Das Programm richtet sich an engagierte junge Menschen, die Interesse daran haben, Land und Leute sowie die Situation der Katholiken in der Diaspora in Nordeuropa, Estland und Lettland kennen zu lernen. Pfarrgemeinden und kirchliche Einrichtungen erhalten durch den Einsatz der Praktikanten Unterstützung in ihrer Arbeit. So bietet sich die Möglichkeit, jungen Menschen direkt und unmittelbar kirchliches Leben in der Diaspora zu vermitteln.