Aktiv für Flüchtlinge

Erzbischof Becker lädt zum Ehrenamtstag am 8. September ein

Aktiv für Flüchtlinge“ ist der Tag im Katholischen Centrum in Dortmund überschrieben, der nach 2016 am 8. September 2018 zum zweiten Mal stattfindet.pdp Paderborn / Dortmund, 2. Juli 2018. Das Erzbistum Paderborn lädt Ehrenamtliche aus der Flüchtlingshilfe am Samstag, 8. September 2018, zu einem Tag mit Impulsen und Workshops nach Dortmund ein. In seinem Grußwort zu der Veranstaltung macht Erzbischof Becker darauf aufmerksam, dass beim Umgang mit Flüchtlingen in Europa derzeit die Zeichen eher auf Abschiebung und Abschottung stehen. „Umso wichtiger erscheint es mir, dass wir Christen eine Konstante bilden und nach wie vor für unsere Nächsten da sind“, so der Erzbischof.

„Aktiv für Flüchtlinge“ ist der Tag im Katholischen Centrum in Dortmund überschrieben, der nach 2016 zum zweiten Mal stattfindet. Veranstalter sind der Sonderbeauftragte für Flüchtlingsfragen im Erzbistum Paderborn, Domkapitular Dr. Thomas Witt sowie der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V. In seiner Einladung an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bezeichnet Erzbischof Hans-Josef Becker den „Spagat zwischen Ankommenskultur und Abschottungspolitik“ als eine große Herausforderung.

Er sei davon überzeugt, „dass unsere flüchtlingspolitische Handlungsmaxime in ihrem biblischen Ursprung ein Teil der Lösung“ sei. Der Ehrenamtstag in Dortmund beginnt mit einem Impulsreferat von Pater Christian Herwartz SJ (Berlin). Der Jesuitenpater ist bekannt für seine Straßenexerzitien, eine offene Wohngemeinschaft in Berlin-Kreuzberg sowie für sein besonderes Engagement für Glaube und Gerechtigkeit. „Die Entdeckung des Anderen – Flüchtlingsarbeit im Spannungsfeld zwischen Nächstenliebe, Respekt und Staatsräson“, ist sein Vortrag überschrieben.

Im Anschluss daran gibt es eine Talkrunde, die von Jutta Loke (Soest) moderiert wird. Daran nehmen teil: Pater Christian Herwartz SJ, Domkapitular Dr. Thomas Witt, Hans-Josef Vogel (Regierungspräsident in Arnsberg), Dechant Klaus Fussy, (Gemeinschaft Sant‘Egidio), Anne Bartholome sowie ein Flüchtling aus Syrien, der seit 2016 in Deutschland lebt.

Zwischendurch wird Udo Reineke die Themen des Tages kabarettistisch aufgreifen.
Nach einem Mittagsimbiss beginnen ab 13.30 Uhr die Workshops. Themen sind hier unter anderem die „Integration Geflüchteter in Arbeit und Ausbildung“, eine „Traumasensible Haltung in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe“ oder „Flucht und Kriminalität“.

Der Tag endet mit einem Gottesdienst mit Erzbischof Hans-Josef Becker in der Propsteikirche in Dortmund. Weitere Informationen zu den insgesamt 11 Workshops sowie eine Anmeldemöglichkeit (Anmeldeschluss: 24.08.2018) gibt es auf der Homepage der Flüchtlingshilfe im Erzbistum Paderborn: https://www.fluechtlingshilfe-paderborn.de/

Programmflyer / Anmeldung