Erzbischof Becker drückt die Schulbank

Erzbischof Hans-Josef Becker nimmt am offenen Religionsunterricht des dkv am 3. März in Paderborn teil

Erzbischof Hans-Josef Becker drückt am 3. März 2018 auf dem Marienplatz in Paderborn die Schulbank.pdp Paderborn/München, 1. März 2018 (dkv). Am 3. März 2018 wird der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker, Vorsitzender der Kommission für Schule und Erziehung der Deutschen Bischofskonferenz, selbst „die Schulbank“ drücken: Bei der Auftaktveranstaltung zur Kampagne #daRUm des Deutschen Katecheten-Vereins (dkv) auf dem Marienplatz in Paderborn nimmt er um 14 Uhr an einer Open-Air-Religionsunterrichtsstunde teil.  

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, als „Mitschüler“ des Erzbischofs selbst im Unterricht mitzudiskutieren.  Wer verhindert ist, persönlich teilzunehmen, kann die Veranstaltung auch über den Facebook- und Twitter-Account des dkv verfolgen. (facebook.com/Deutscher.Katechetenverein bzw. twitter.com/dkvmunich).  

Die Auftaktveranstaltung zur #daRUm-Kampagne, mit der der dkv auf den Wert und die Bedeutung des Religionsunterrichts (RU) für die Gesellschaft aufmerksam machen möchte, dauert von 11.30 bis 15 Uhr und beinhaltet neben drei offenen halbstündigen Unterrichtsstunden auch Musikdarbietungen der christlichen Augsburger Rap-Crew Capo di Capi sowie der Voice-of-Germany-Teilnehmerin Debby van Dooren. Für Jugendliche ist eine Sprayaktion geplant. Daneben sind Passanten eingeladen, sich auf Pinnwänden und in Diskussionen selbst zum Thema Religionsunterricht zu äußern. Während der gesamten Veranstaltung informiert der dkv über Hintergründe, Fakten und Wissenswertes zum Religionsunterricht.  

Der Deutsche Katecheten-Verein ist der größte Fachverband für religiöse Bildung und Erziehung in Deutschland. In ihm sind rund 6.500 Religionslehrerinnen und -lehrer sowie in den Pfarrgemeinden Tätige organisiert.  

Näheres zur Kampagne finden Sie auf der Internetseite www.darum.info