Papst Johannes Paul II. vor 20 Jahren in Paderborn

Gottesdienst in der Senne und Ökumenischer Vesper-Gottesdienst im Hohen Dom am 22. Juni 1996

Vor zwanzig Jahren besuchte der mittlerweile heiliggesprochene Papst Johannes Paul II. Paderborn und feierte im Hohen Dom einen Ökumenischen Vespergottesdienst.pdp Paderborn, 21. Juni 2016. Bei seinem dritten Pastoralbesuch in Deutschland besuchte 1996 Papst Johannes Paul II. (1920 – 2005) auch das Erzbistum Paderborn. Zwanzig Jahre ist es nun her, dass der mittlerweile heiliggesprochene Papst am 21. Juni 1996 in Paderborn ankam. Er feierte unter anderem am 22. Juni 1996 mit vielen tausend Gläubigen in der Senne einen festlichen Gottesdienst. Aus diesem Anlass wurde damals sogar der vergoldete Reliquienschrein des Heiligen Liborius in die Senne gebracht. Unvergessen auch der ökumenische Vespergottesdienst, den das Oberhaupt der Katholischen Kirche im Hohen Dom zu Paderborn feierte. Der Besuch im Erzbistum Paderborn stand unter dem Leitwort „Einig in der Hoffnung“. Heute erinnert eine Relieftafel im Paderborner Dom an den Besuch des Heiligen Vaters in Paderborn.

Papst Johannes Paul II. besuchte vor 20 Jahren die Bischofsstadt Paderborn und feierte mit vielen tausenden Gläubigen in der Senne einen festlichen Gottesdienst.pdp Mit einem Video-Interview mit dem damaligen Generalvikar, Prälat Bruno Kresing, und mit einer Bilder-Galerie erinnern wir an den Besuch des Papstes vor 20 Jahren in Paderborn. 

 

Video-Interview