Tobias Aehlig neuer Organist des Hohen Domes zu Paderborn

Tobias Aehlig wird neuer Domorganist.Aehlig Paderborn, 29. Juli 2013. Neuer Domorganist am Hohen Dom zu Paderborn wird voraussichtlich zum 1.10.2013 der Kirchenmusiker Tobias Aehlig. Das Paderborner Metropolitankapitel berief den 32-Jährigen aufgrund des einstimmigen Vorschlags einer Findungskommission aus 27 Bewerbungen, die auch aus dem Ausland kamen, zum Nachfolger von Sebastian Freitag, der die Stelle des Domorganisten vertretungsweise übernommen hatte. Der neue Domorganist war seit 2008 Dekanatskirchenmusiker des Dekanates Märkisches Sauerland und Kirchenmusiker der Pfarrei St. Aloysius in Iserlohn. Die Stelle des Domorganisten wurde im April 2013 zur Besetzung ausgeschrieben, am 21. Juli entschied das Metropolitankapitel über den neuen Domorganisten.

Tobias Johannes Aehlig wurde 1980 in Berlin geboren. Nach dem Abitur an der Georg-Friedrich-Händel-Oberschule, einem musikbetonten Gymnasium in Berlin, und seinem Zivildienst studierte er katholische Kirchenmusik am Ökumenischen Institut für Kirchenmusik der Universität der Künste Berlin, das er mit dem A-Kirchenmusik-Diplom 2007 abschloss. 2009 erlangte er mit Auszeichnung das Konzertexamen Orgelliteratur an der Universität der Künste Berlin und 2010 ebenfalls dort das Konzertexamen Orgelimprovisation. Seit Mai 2008 war Aehlig Dekanatskirchenmusiker des Erzbistums Paderborn im Dekanat Märkisches Sauerland und Kirchenmusiker der Pfarrei St. Aloysius in Iserlohn.

Seit 2004 gab er als Solist und gemeinsam mit namhaften Ensembles und Chören (Chor der Berliner St. Hedwigs-Kathedrale, Dresdner Kammerchor, Kammerakademie Potsdamm, Konzerthausorchester Berlin) Konzerte und wirkte bei Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit. 2010 führte er das gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach innerhalb von 14 Konzerten auf. Im Juli 2011 erhielt er den 1. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Wettbewerb für Orgelimprovisation Schwäbisch Gmünd.