"Köstlich" - Ein Clowntheaterstück

Veranstaltungsreihe der Kirchenclowns

Fünf Kirchenclowns und eine Pianistin in ökumenischer Verbundenheit spielen am Mittwoch, 17. Oktober, die biblische Geschichte vom großen Gastmahl im Pfarrheim Wenden (Südsauerland). Beginn ist um 18 Uhr.

Clowns sind zwar per se frei von Dogmen, doch ihre Spieler sind in unterschiedlichen Konfessionen zuhause - römisch-katholisch, evangelisch-uniert, evangelisch-methodistisch und freikirchlich-evangelisch. 2010 lernten sie sich zur ersten Versammlung der Kirchenclowns in Halle (Saale) kennen. Unter der Leitung von Steffen Schulz entstand das Clownstheaterstück zu einem der Zu-Tische-sitzen-Gleichnisse, die Jesus den einst religiös und gesellschaftlich führenden Kreisen erzählte. Alle sind gleichermaßen eingeladen, am Tisch des Herrn zu sitzen, das Reich Gottes mitzugestalten. „Das große Gastmahl“ (Lukasevangelium 14,15ff) ist das Thema - wahrhaft clownesk.

Es spielen:
Clown Florentine, Kerstin Esch, Sindelfingen
Clown Amanda, Andrea Gruhler, Fürth
Clown Pauline, Gabi Kracker, Zirndorf
Clown Christophorus, Christoph Kinkel, Wenden
Clown Leo, Steffen Schulz, Halle (Saale)
Musik/ Piano: Almuth Schulz, Halle (Saale)
Spielleitung:  Steffen Schulz

Weitere Termine:
18. Oktober 2018, 17.00 + 19.30 Uhr, Kirche Mutterhaus der Franziskanerinnen Olpe
19. Oktober 2018, 17.00 + 19.30 Uhr, Aula St. Ursula Gymnasium Attendorn
20. Oktober 2018, 16.00 + 19.30 Uhr, St. Clemenshaus Drolshagen
21. Oktober 2018, 14.00 Uhr, Kirche St. Michael Siegen