Veranstaltung suchen:
Datum:
Suche:

Bistumsweite Eröffnung der „Ewigen Anbetung“ im Hohen Dom

01.Dezember 2018 18:00 Uhr - 02.Dezember 2018 17:30 Uhr - Hoher Dom zu Paderborn

Die „Ewige Anbetung“ startet im Erzbistum Paderborn jedes Jahr bistumsweit im Hohen Dom zu Paderborn am ersten Advent, dem Beginn des neuen Kirchenjahres, mit Gottesdiensten, Betstunden und Zeiten der Anbetung. Erzbischof Hans-Josef Becker wird in diesem Jahr mit einem Pontifikalamt am Samstagabend, 1. Dezember 2018 um 18 Uhr, die „Ewige Anbetung“ bistumsweit eröffnen. Das Paderborner Metropolitankapitel lädt zur Mitfeier der Gottesdienste und zum Mitbeten im Hohen Dom ein.  

Zu Beginn der „Ewigen Anbetung“ im Erzbistum Paderborn feiert Erzbischof Hans-Josef Becker am Vorabend des ersten Advents, Samstag, 1. Dezember 2018, um 18 Uhr ein Pontifikalamt im Hohen Dom. Daran schließt sich eine Zeit der Anbetung an, die durch meditative Musik, Texte, Lobpreis und Stille gestaltet wird. Dabei ist es den Gläubigen möglich, vor dem Allerheiligsten zu verweilen, eine Kerze zu entzünden, sich ein Wort aus der Heiligen Schrift schenken zu lassen und Gebetsanliegen niederzulegen. Um 23.30 Uhr wird die Komplet gebetet. Es folgt eine stille nächtliche Gebetswache von Mitternacht bis 7 Uhr am Sonntagmorgen, 2. Dezember 2018.  

Am Sonntagmorgen, 2. Dezember 2018, werden um 7 Uhr, 8 Uhr, 10 Uhr und 11.45 Uhr die Sonntagsmessen im Hohen Dom gefeiert. Anschließend wird das Allerheiligste zu gestalteten Betstunden ausgesetzt: Begonnen wird mit einer Betstunde für die Verstorbenen um 13 Uhr. Es folgen Betstunden, die von Geistlichen Gemeinschaften (14 Uhr) und der Paderborner Pfarrei St. Liborius (15 Uhr) vorbereitet und gestaltet werden. Es folgt eine Betstunde für die Ordensleute um 16 Uhr. Die „Ewige Anbetung“ im Hohen Dom endet mit einem feierlichen Abschluss um 17 Uhr.