Libori-Fest mit Erhebung der Reliquien und Pontifikalvesper eröffnet

„behütet und bedacht“ ist Leitwort des Liborifestes 2018

Paderborn, 28. Juli 2018. Mit den Worten „Procedamus in nomine Domini – Brechen wir auf im Namen des Herrn!“ eröffnete Erzbischof Hans-Josef Becker am Samstagnachmittag die festliche Prozession im Hohen Dom zu Paderborn, mit der die Reliquien des heiligen Liborius aus der Domkrypta in den Hochchor der Paderborner Bischofskirche überführt wurden. Zuvor rief das neue Geläut des Paderborner Domes die Menschen gemeinsam mit allen Glocken der Paderborner Kirchen zum feierlichen Gottesdienst.

Ein Blick auf die Situation der Kirche in Ägypten und auf den Philippinen

Begegnungsabend „Gesichter der Weltkirche“ im Forum St. Liborius zog zahlreiche Interessierte an

Paderborn, 27. Juli 2018. Die Situation der Kirche auf den Philippinen und in Ägypten stand im Mittelpunkt des Begegnungsabends „Gesichter der Weltkirche“. Die Veranstaltung am Vorabend des Libori-Festes, bei der Bischöfe aus der Weltkirche Einblick in ihr Land und ihre Arbeit geben, fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt.

Spirituelles im Spiegel der Kunst

Ausstellung von ArtDDriburg bis zum 5. August im alten Kapitelsaal des Hohen Doms

Paderborn, 27. Juli 2018. „Ihre Ausstellung hier ist ein wichtiger Beitrag für unser Dom-Jubiläum“, dankte Dompropst Joachim Göbel den Künstlerinnen und Künstlern von ArtDDriburg bei der Ausstellungseröffnung „behütet und bedacht“ im alten Kapitelsaal. Die Werke, die noch bis zum 5. August zu sehen sind, machten das ausgewählte Motto in besonderer Weise sichtbar.

Paderborn, 27. Juli 2018. Generalvikar Alfons Hardt traf jetzt Vertreter der Diözesanen Arbeitsgemeinschaft Katholischer Jugendsozialarbeit im Erzbistum Paderborn zum Jahresgespräch, um sich über aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich kirchlichen Engagements zu informieren. Die Arbeitsgemeinschaft fördert die katholische Jugendsozialarbeit, die Abteilung Jugendpastoral/Jugendarbeit der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat wirkt darin beratend mit.

Herausforderungen in der Pflege

Diözesan-Caritasdirektor Lüttig und NRW-Gesundheitsstaatssekretär Heller diskutieren Pflegesituation

Dortmund/Paderborn, 26. Juli 2018 (cpd). Die neue Pflegeausbildung schnell und qualitativ gut umsetzen und die Personalausstattung in der Pflege verbessern – das waren Kernthemen bei einem Gespräch zur Gesundheitspolitik zwischen Paderborns Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig, Staatssekretär Edmund Heller sowie weiteren Verantwortlichen im Bernhard-März-Haus der Caritas in Dortmund.

Weitere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15