Viele Friedensbotschaften am Stand des Erzbistums

Auftritt des Erzbistum beim Katholikentag endet mit positivem Fazit

Münster/Paderborn, 12. Mai 2018. Ein zufriedenes Fazit zogen zum Ende des 101. Katholikentages in Münster die Verantwortlichen für den Auftritt des Erzbistums Paderborn auf der Kirchenmeile. Die Mitarbeiter des Erzbischöflichen Generalvikariates und Mitglieder des Diözesankomitees konnten am Stand zahlreiche Gäste aus nah und fern begrüßen. Diese informierten sich in einer Ausstellung über Friedensinitiativen im Erzbistum Paderborn und nutzten das Angebot, mit Hilfe großer Scrabble-Steine ihre Friedensbotschaft an die Zeltwand zu schreiben.

Paderborn/Münster, 12. Mai 2018. Mit den katholischen Hochschulen und Universitäten Paderborn, Berlin, Mainz, Eichstätt und Benediktbeuern war das Pauluskolleg auf der Kirchenmeile des 101. Katholikentags unter dem Leitwort „Suche Frieden“ in Münster anzutreffen.

Münster/Paderborn, 12. Mai 2018. "Ist der Pfarrgemeinderat zu einem ungeliebten Kind geworden?" Diese Frage stellte Matthias Kolk, Referent für Rätearbeit im Erzbischöflichen Generalvikariat, zu Beginn eines von ihm moderierten Workshops beim 101. Katholikentag in Münster. Der Titel des Workshops lautete: "Der Pfarrgemeinderat in der Midlife Crisis! Welcher Zukunft geht der PGR nach 50 Jahren entgegen?" Der Titel stieß auf große Resonanz: Der Hörsaal im Fürstenberghaus war bis auf den letzten Platz besetzt

Projektplan als A und O für Konzert-Organisation

Werkstatt "Louder than before" beim Katholikentag mit Tipps aus Christlicher Popularmusik von Ute Balkenohl

Münster, 11. Mai 2018. „Die Organisation eines Konzerts funktioniert nicht anders als ein Projektplan“, erklärte Ute Balkenohl den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Werkstatt „Louder than before - Konzert und Festival leicht gemacht“ beim Katholikentag in Münster. Die Musikpädagogin und Leiterin des Referats Christliche Popularmusik in der Jugendabteilung des Erzbistums Paderborn gab wertvolle Tipps aus ihrer Praxis.

Dr. Reinhard Kardinal Marx und viele weitere Gäste zählten am Samstag zu den Besuchern des Stands des Erzbistum Paderborn auf der Kirchenmeile des Katholikentags in Münster.

Wahrheit und Gerechtigkeit als Grundlage für Versöhnung

Meinolf Wacker im Podium auf Katholikentag zum Thema "Wie geht Versöhnung heute?"

Münster, 12. Mai 2018. Wahrheit und Gerechtigkeit sind die Grundlagen für die Versöhnung in der heutigen Zeit. Zu diesem Ergebnis kamen die Podiumsteilnehmer „Wie geht Versöhnung heute? - Belastete Vergangenheit und neue Spannungen in Osteuropa“ im Congress Centrum Münster auf Einladung von Renovabis - Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche in Deutschland.

Ein Leben im Dienst der deutsch-französischen Verständigung

Prof. Dr. Althaus hält bei Katholikentag Vortrag über Franz Stock

Münster/Paderborn, 12. Mai 2018. "Suche Frieden" - das Motto des 101. Katholikentages in Münster passt zu dem Lebenswerk des 1904 in Arnsberg-Neheim geborenen Franz Stock, dessen Seligsprechungsverfahren seit einigen Jahren läuft. Professor Dr. Rüdiger Althaus, erzbischöflicher Delegat im Seligsprechungsverfahren und Kirchenrechtler an der Theologischen Fakultät Paderborn, stellte den Paderborner Priester in einem Vortrag im Münsteraner Fürstenberghaus vor.

"bilden und tagen" kompakt auf der Kirchenmeile

Erzbistum Paderborn präsentiert das neue Tagungsportal der fünf Bildungshäuser und Akademien

Münster, 12. Mai 2018. „bilden und tagen“ - das neue Tagungsportal im Erzbistum Paderborn präsentierte sich beim Katholikentag in Münster mit einem Stand auf der Kirchenmeile. Barbara Bogedain und Andreas Hölscher informierten ausführlich über den neuen Auftritt „Raum für Begegnung. Zeit für Dich.“

Weitere Artikel 1 | 2