Hauptabteilung Finanzen - Referat Baufinanzen Kirchengemeinden

In enger Abstimmung mit dem Bauamt werden die Baumaßnahmen durch das Referat Baufinanzierung Kirchengemeinden mit dem Fokus auf die finanzielle Realisierbarkeit begleitet.

Zentrale Aufgabe des Referates im Vorfeld einer Baumaßnahme ist die Beratung bei Finanzierungsfragen. Im Verlauf der Planung und Ausführung einer Baumaßnahme stehen die Prüfung der Finanzierbarkeit, die Verwendung von Eigenmitteln sowie die Zuweisung von Kirchensteuerzuschüssen gemäß der Richtlinie zur Förderung von Baumaßnahmen in Kirchengemeinden im Mittelpunkt.

Des Weiteren erfolgen die Genehmigungen zu den einzelnen Planungsschritten der Baumaßnahmen sowie die Festsetzung der Finanzierung durch das Referat Baufinanzierungen Kirchengemeinden. Neben der Begleitung von konkreten Baumaßnahmen steht das Referat bei der Beratung zur Konsolidierung des Gebäudebestandes den Kirchenvorständen zur Seite.

Für ein reibungsloses Genehmigungsverfahren ist die Einhaltung der einzelnen Genehmigungsschritte der „Verwaltungsverordnung über die Vorbereitung, Planung und Durchführung von Baumaßnahmen“ notwendig. Hierzu ist es mit Blick auf die Finanzierung von Baumaßnahmen wichtig, dass die notwendigen Unterlagen zur finanziellen Situation der Kirchengemeinde mit der Baumaßnahme vorgelegt werden. Im Zusammenhang mit Baumaßnahmen ist es regelmäßig erforderlich, die wirtschaftlichen Unterlagen Haushaltsplan (HHP) und Jahresabschluss (JA) zur Prüfung im Referat Etat- und Rechnungswesen / Kindertagesstätten im Vorfeld einzureichen.

Kontakt »