29/10 - BDKJ zieht überwiegend positive Bilanz zur Jugendsynode

Zu der in Rom zu Ende gegangenen Jugendsynode zieht der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ein überwiegend positives Fazit. „Die Synode hat bewiesen, dass die Themen, die jungen Menschen wichtig sind, dann in der Kirche vorkommen, wenn man sie selbst fragt, auf sie hört und einen Dialog auf Augenhöhe mit ihnen führt", sagte der BDKJ-Bundesvorsitzende Thomas Andonie, der als einer von insgesamt 49 Gasthörern an der Synode teilnahm.

Wie der BDKJ zu den weiteren Themen der Synode steht, erfahren Sie in der ausführlichen Meldung.