Neue Arbeitshilfe für Gottesdienste in Erstkommunionvorbereitung

v.l. Prälat Schwingenheuer, Generalvikar Grothe, Gemeindereferent Ludger Büngener, Erzbischof Hans-Josef Becker, Gemeindereferentin Elke Luig, Geistlicher Rat Theodor Kramer, Pfarrer Peter Scheiwe, Stephan Winzek, Referent für Sakramentenpastoral v.l. Prälat Schwingenheuer, Generalvikar Grothe, Gemeindereferent Ludger Büngener, Erzbischof Hans-Josef Becker, Gemeindereferentin Elke Luig, Geistlicher Rat Theodor Kramer, Pfarrer Peter Scheiwe, Stephan Winzek, Referent für SakramentenpastoralPaderborn, 27. Mai 2004. Eine neue Arbeitshilfe für Gottesdienste in der Erstkommunionvorbereitung haben Erzbischof Hans-Josef Becker und Generalvikar Manfred Grothe heute überreicht bekommen. „Weggottesdienste in der Kommunionvorbereitung“ lautet der Titel der Arbeitshilfe, die von der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat in Kooperation mit dem Deutschen Katechetenverein (DKV) herausgegeben worden ist. Die Erstellung der Publikation lag in den Händen einer Redaktionsgruppe aus dem Erzbistum Paderborn.
 
Das Konzept der „Weggottesdienste“ wurde bereits in der 80er Jahren von Geistlichem Rat Theodor Kramer entwickelt, damals Pfarrer in Balve-Garbeck, heute Subsidiar und Pfarrer im Ruhestand im Pastoralverbund Möhnetal. Ausgangspunkt für sein Konzept war die Frage, wie Kommunionkinder an die Feier der Eucharistie herangeführt werden können, wenn viele von ihnen noch nie eine Heilige Messe erlebt haben. Seine Weggottesdienste wollen Kinder daher Schritt für Schritt in die Feier der Eucharistie einüben. „Durch Wiederholungen sollen ihnen die Worte und Gesten der Liturgie „in Fleisch und Blut übergehen“ und dabei ihr Herz erreichen“, so Prälat Winfried Schwingenheuer, Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste, im Vorwort der Arbeitshilfe.
Das von Pfarrer Kramer entwickelte Konzept wurde von anderen Pfarrern und Gemeindereferentinnen übernommen und der konkreten Situation in den verschiedenen Gemeinden angepasst. Die jetzt vorliegende Publikation wurde auf dem Vertretertag des Deutschen Katechetenvereins im Mai 2001 auf den Weg gebracht. Aus der Anfrage „Wie kann man (Schul-)Kinder in Gottesdiensten in die Bedeutung der Eucharistiefeier einführen?“ reifte der Entschluss, das Konzept der Weggottesdienste zu dokumentieren und beim Deutschen Katechetenverein zu veröffentlichen.
Im Erzbistum Paderborn bildete sich daraufhin eine Redaktionsgruppe, der neben Pfarrer Kramer die Gemeindereferenten Elke Luig und Ludger Büngener, Pfarrer Peter Scheiwe sowie Stephan Winzek, Referent für Sakramentenpastoral im Erzbistum Paderborn, angehörten. Die Arbeitshilfe umfasst neben einer ausführlichen Darstellung des Konzepts 14 nicht-eucharistische Gottesdienste, durch die Kinder Schritt für Schritt in die Feier der Heiligen Messe eingeführt werden.
Erzbischof Becker dankte dem Redaktionsteam für die Erstellung der Arbeitshilfe. Da es immer wieder Fragen nach Materialien für Gottesdienste in der Erstkommunionvorbereitung gäbe, sei eine wertvolle Publikation entstanden. In besonderer Weise beglückwünschte er die Gruppe zu ihrer Leistung, eine Sprache gefunden zu haben, die sowohl Kinder als auch Eltern erreiche. 
 
Infos: Referat für Sakramentenpastoral, Erzbischöfliches Generalvikariat, Domplatz 3, 33098 Paderborn, Tel. (0 52 51) 12 51 476

Internetseite "Deutscher Katecheten-Verein"