Startseite
360°-Panorama
Ein virtueller Rundgang durch den Dom
TREFFPUNKT DOM
Domführungen
Domgottesdienste
Domorgeln
Geschichte des Doms
Metropolitankapitel
Dommusik
Domgilde Paderborn
Domministranten
Impressum
© www.rls.de

 

1
 
Blick auf den Dom von der alten Propstei

„Ecclesia mirae magnitudinis“ – „eine Kirche von erhabener Größe“ – ließ Karl der Große (768-814) im Jahr 799 an der Stelle bauen, an der auch der heutige Hohe Dom zu Paderborn steht. In seiner gegenwärtigen Gestalt ist er zwischen 1225 und 1270 entstanden. Mit seinem langen Dachfirst, seinen vier Quergiebeln auf jeder Seite, dem West- und Ostquerhaus sowie dem mächtigen Westturm mit den flankierenden Rundtürmen und Ecktürmchen verweist er auf das himmlische Jerusalem. Glaubenden und suchenden Menschen kann er auf diese Weise den Himmel veranschaulichen.

Maße des Domes:

Länge (von Osten nach Westen): 104 m

Breite des Ostquerhauses im Lichten: 49,3 m

Breite mit Seitenkapellen: 37 m

Breite ohne Seitekapellen 31,5 m

Höhe des Mittelschiffs (bis Gewölbeschlusssteine) 19,2 m

Höhe des Turmes 93 m