A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abgeltungssteuer

Die Besteuerung der Kapitalerträge wurde im Jahr 2009 neu geregelt: Mit der Einführung der sogenannten „Abgeltungsteuer“ werden seither Zinsen, Dividenden und Kursgewinne steuerlich gleich behandelt. Die Besteuerung der Kapitalerträge erfolgt mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls der Kirchensteuer. Die Abgeltungsteuer wird im Regelfall unmittelbar und abschließend an der Quelle erhoben, beispielsweise führen Banken die Beträge an die Finanzbehörden ab, ansonsten müssen die Kapitalerträge zwecks einer Besteuerung bei der Steuererklärung angegeben werden.

Selbstverständlich wird die Abgeltungsteuer und damit der Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls die Kirchensteuer nur auf solche Kapitalerträge einbehalten, die über den freizustellenden Kapitalerträgen (Sparer-Pauschbetrag: 801 Euro für Alleinstehende, 1602 Euro für Zusammenveranlagung) liegen.

Für die Erhebung der Kirchensteuer auf die Kapitalertragsteuer wurde 2009 zunächst eine Übergangslösung vorgesehen, da die technischen Voraussetzungen für einen „automatischen“ Quellensteuerabzug noch nicht vorhanden waren.

Zum Stichtag 1. Januar 2015 wird nun auch für den Einbehalt der Kirchensteuer das automatisierte Verfahren eingeführt. Kontoinhaber müssen hierfür nicht mehr bei ihrer Bank einen Antrag stellen. Das Bundeszentralamt für Steuern teilt ab 2015 einmal jährlich die Religionszugehörigkeit der Kunden verschlüsselt den Banken mit, wobei auf allen Ebenen die Vorgaben des Datenschutzes erfüllt werden. Die auf die Kapitalertragsteuer anfallende Kirchensteuer des jeweiligen Kunden wird dann über die Finanzverwaltung an die steuerberechtigte Religionsgemeinschaft abgeführt.

Die Pressestelle der Deutschen Bischofskonferenz informiert in einer eigenen Meldung über das Thema. Die Meldung finden Sie hier. Die dbk hat auch „häufig gestellte Fragen“ (FAQ) und deren Beantwortung veröffentlicht. Diese finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie in der Präsentation des Erzbistums Paderborn zur Kirchensteuerthematik, v. a. auf Chart 25.

Video zur Thematik "Kirchenabgeltungssteuer"