A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Prävention / Präventionsordnung sex. Missbrauch

Präventionsbeauftragter im Erzbistum Paderborn ist Herr Karl-Heinz Stahl.

Kontakt:
Karl-Heinz Stahl
Domplatz 3
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 1 25 12 13
E-Mail: karlheinz.stahl@erzbistum-paderborn.de

In Umsetzung einer Vorgabe der Deutschen Bischofskonferenz hat das Erzbistum Paderborn zum 1. April 2011 eine  "Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen für das Erzbistum Paderborn (Präventionsordnung – PrävO PB)" erlassen. Diese wurde zum 1. Mai 2014 durch eine neue Ordnung ersetzt, die hier zum Download zur Verfügung steht: 

"Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen für das Erzbistum Paderborn (Präventionsordnung – PrävO PB)"

Ebenfalls zum 1. Mai 2014 traten die folgenden Ausführungsbestimmungen zur Präventionsordnung in Kraft:

Ausführungsbestimmungen zu den §§ 3,5,6,7,8,9 und 12

Alle, die in kirchlichen Einrichtungen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben, müssen laut Präventionsordnung künftig eine Selbstverpflichtungserklärung unterzeichnen:

Muster Selbstverpflichtungserklärung

gestaltete Selbstverpflichtungserklärung für den Bereich Jugendarbeit und Sakramentenpastoral

Generalvikar Alfons Hardt hat an die Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen einen Brief verfasst, der die Vorgaben der Präventionsordnung näher erläutert. Sein Schreiben steht hier zum Download zur Verfügung:

Schreiben von Generalvikar Alfons Hardt vom 29. März 2011

Die Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz hat eine Handreichung zur Prävention von sexualisierter Gewalt im Bereich der Jugendpastoral (Die Deutschen Bischöfe/Jugendkommission Nr. 33) herausgegeben. Sie steht hier zum Download bereit:

Handreichung zur Prävention von sexualisierter Gewalt im Bereich der Jugendpastoral


Sämtliche Informationen zum Thema "Prävention im Erzbistum Paderborn" finden sich gebündelt auf der Internetseite www.praevention-erzbistum-paderborn.de