VIDEO: Vorfreude auf Libori

Videoscreenshot Das Liborifest in Paderborn hat einen religiösen Ursprung. Kirche und Stadt feiern den Gedenktag (Todestag) des hl. Liborius, Schutzpatron des Hohen Doms, der Stadt und des Bistums. Im Jahr 836 wurden die Reliquien des Heiligen Liborius von Le Mans nach Paderborn überführt. Auftakt der kirchlichen Feierlichkeiten zum Gedenken an die Überführung der Gebeine am ersten Samstag in der Liboriwoche ist die feierliche Erhebung der Reliquien im kostbaren Silberschrein. Seit dem Jahr 1836 erklingt bei der Erhebung der Liboritusch, eine Sequenz von Felix Mendelsohn Bartholdy. Schon seit dem 9. Jahrhundert wurde der Jahrestag der Kirchweihe auch als weltliches Fest mit Markt und volkstümlichen Vergnügen begangen. Die Liborikirmes geht auf den Magdalenenmarkt im Jahr 1521 zurück.