VIDEO: Der neue Libori-Festornat

Dokumentation zum neuen Libori-Festornat, Paderborn, Juli 2014.

Über 70 Jahre kam der Paderborner Libori-Festornat, den die Textilkünstlerin Edith Ostendorf zwischen 1940 und 1977 gestaltete, alljährlich bei den Feierlichkeiten zu Ehren des Dom- und Bistumspatrons zum Einsatz. Durch den ständigen Gebrauch über einen langen Zeitraum hinweg haben die Gewänder jedoch gelitten, die Seiden wurden brüchig, die Stickereien nahmen Schaden. Deshalb hat das Metropolitankapitel entschieden, den Libori-Ornat künftig nicht mehr zu tragen und ihn in die Obhut des Diözesanmuseums zu geben. Auf diese Weise bleiben die kostbaren Paramente auch künftigen Generationen erhalten.

Für den Entwurf eines neuen Festornates konnte der Wiener Gestalter Christof Cremer gewonnen werden, der als renommierter Bühnenbildner und Szenograph über langjährige Erfahrung mit Paramenten verfügt. Das von ihm vorgelegte Konzept, aus der Pfauenfeder das Gestaltungsmotiv des Libori-Ornats zu entwickeln, überzeugte sofort und fand breite Zustimmung. 

© Blautann-Film 2014, HD, 15 Min. Hrsg.: Pressestelle im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn.