Aktionen zum Thema Freundschaft während des Libori-Festes

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erzbistums regen Fest-Besucher zum Nachdenken über das Thema „Freundschaft“ an

Paderborn, 13. Juli 2017. Die Aussage des diesjährigen Libori-Leitwortes, dass Freundschaft heilig ist, wird während der Festwoche nicht nur die Predigten im Hohen Dom prägen. Auf der Festmeile in der Paderborner Innenstadt wird es unterschiedliche Aktionen und kreative Impulse geben, die Festbesucher dazu anregen sollen, über persönliche Freundschaften mit Menschen und mit Jesus nachzudenken.  

„Mit offenen und wohlwollenden Begegnungen wollen wir Gottes Freundschaftsangebot an jeden Menschen erfahrbar machen“, so Schwester Gabriele Lüdenbach vom Projekt „Evangelisierung“ im Erzbistum Paderborn. „Ein weiteres Ziel ist, dass Menschen den großen Wert und das Heilige der Freundschaft bewusster erkennen und wertschätzen. Dazu wird es auf dem Libori-Fest sowohl feste Stationen als auch mobile Aktionen geben.“ 

Am Montagvormittag, 24. Juli, besuchen Mitarbeiter des Erzbistums unter dem Motto „GEH AUF ANDERE ZU – Freundschaft braucht Begegnung“ Standbetreiber an ihren Ständen, schenken ihnen eine kleine Aufmerksamkeit von Seiten der Kirche und suchen das Gespräch.  

Vor der Gaukirche sind Passanten eingeladen, an Menschen zu denken, die ihnen wichtig sind, ihre Sorgen und Anliegen auf einen Zettel zu notieren und diesen in eine Box im Eingangsbereich der Gaukirche zu werfen. Ordensgemeinschaften beten für die aufgeschriebenen Anliegen. Diese Aktion steht unter der Überschrift „MACH HALT – Freundschaft braucht das Aneinanderdenken“.  

„ERZÄHL VON DIR – ‚Story-Teller‘ – Freundschaft ist interessiert am Anderen“ ist das Motto einer weiteren Aktion, die im Verlauf der Libori-Woche an verschiedenen Stellen durchgeführt wird: Persönlichkeiten aus Paderborn sowie Gäste des Libori-Festes sprechen über die Bedeutung von Freundschaft. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein „Teller-Gericht“ als Dankeschön. Über die genauen Termine und Orte wird über eine gesonderte Pressemeldung informiert.  

In der Kirche des Michaelsklosters wechseln sich Gruppen und Einzelpersonen von Freitag, 28. Juli, 23 Uhr bis Samstag, 29. Juli, 17:30 Uhr in Lobpreis und Gebet ab und laden andere ein, sich ihnen anzuschließen. Die Aktion „GOTT LOBEN – Freundschaft mit Jesus im Gebet“ widmet sich besonders dem Anliegen der Evangelisierung, d.h. der Weitergabe des Glaubens.

Die Aktion wird vom Team des Teilprojektes „Evangelisierung“ organisiert und durchgeführt. Dabei handelt es sich um ein Projekt im Rahmen der Bistumsentwicklung im Erzbistum Paderborn, die die Aufgabe hat, das 2014 in Kraft gesetzte Zukunftsbild umzusetzen. Unterstützt wird das Team des Teilprojektes von vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Erzbischöflichen Generalvikariat und den Dekanaten sowie ehrenamtlich engagierten Christen.