Beauftragt als Hauptamtliche in der Katholischen Kirche

Die Ausübung eines Berufs ist eingebunden in rechtliche Rahmenbedingungen und berufsspezifische Organisationsstrukturen; Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer sind gesetzlich geregelt.
Die rechtliche Grundlage der Berufsausübung ist ein Arbeitsvertrag.
 
Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten sind Angestellte des Erzbistums Paderborn.
Tiefer als durch ihren Dienstvertrag wissen sie sich durch die pastorale Beauftragung zu ihrem Dienst verpflichtet, die durch den Erzbischof von Paderborn im Rahmen einer liturgischen Feier beurkundet wird. 
Heute wird von Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten vor allem erwartet

  • die Chancen der neuen Zusammenschlüsse der Pastoralverbünde, ihre Synergieeffekte und ihre Entwicklungspotentiale aufzuspüren 
  • eine zielorientierte, kooperative Pastoral im Pastoralteam mit zu tragen
  • die einzelnen Gemeinden des Pastoralverbundes mit ihrer besonderen Prägung im Blick zu behalten, Austausch und Zusammenarbeit anzuregen und zu unterstützen.

Zukünftig werden die Aufgabenfelder von Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten
verstärkt auch 
pastorale Initiativen und Projekte sowie neue Zentren für besondere Zielgruppen berücksichtigen.