Zugangswege zum Beruf der Gemeindereferentin / des Gemeindereferenten im Erzbistum Paderborn

(Stand: September 2014)

[Zurück zur Startseite Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten]

Die Ausbildung (siehe Diözesanstatut) zur Gemeindereferentin / zum Gemeindereferenten im Erzbistum Paderborn geschieht in zwei Bildungsphasen.

Die erste Bildungsphase umfasst

  1. das Studium der Religionspädagogik an der Katholischen Hochschule NRW in Paderborn, Fachbereich Theologie. Dafür gibt es die folgenden Zugangsvoraussetzungen:
  • Allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife
  • oder ein anderer vom zuständigen Ministerium des Landes NRW als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
  • Nachweis eines dreimonatigen, fachrelevanten Praktikums
  • Studienempfehlung des Erzbistums Paderborn
  • Dauer: 6 Semester
  • Für Menschen in besonderen Lebensumständen (z. B. hohe Anforderungen in Familie, Berufsarbeit o.ä.) gibt es die Möglichkeit des „flexiblen Studierens“.
  • Akademischer Abschluss: Religionspädagogin / Religionspädagoge B.A.
  1. das Wohnen und Leben im Pauluskolleg im ersten Studienjahr.
  1. eine Begleitung des Erzbistums Paderborn durch die gesamte Phase des Studiums.

Der erfolgreiche Abschluss der ersten Bildungsphase gilt als erste Dienstprüfung. Auf dieser Grundlage erfolgt die zweite Bildungsphase. Sie umfasst eine dreijährige Berufseinführung (s. Diözesanstatut) in einem Pastoralverbund bzw. Pastoralen Raum und in der Schule unter Anleitung einer Mentorin / eines Mentors. Für die dreijährige Berufseinführung gilt:

  • zwei Jahre überplanmäßiger Einsatz als Gemeindeassistentin / Gemeindeassistent
  • ein Jahr Einsatz auf einer Planstelle als Gemeindeassistentin / Gemeindeassistent
  • Abschluss der Berufseinführung ist die zweite Dienstprüfung
  • bei anschließender Übernahme in den unbefristeten Dienst als Gemeindereferentin / Gemeindereferent erfolgt die pastorale Beauftragung (siehe Leitbild)

Die Bewerbung zur Ausbildung im Erzbistum Paderborn richten Sie im Zeitraum
1. Januar bis 15. Mai

  1. an die Katholische Hochschule NRW in Paderborn, Fachbereich Theologie 
    und
  2. an das Erzbistum Paderborn
    • Erzbistum Paderborn
      ZA Pastorales Personal
      Cordula Picht
      Domplatz 11
      33098 Paderborn

Einzureichende Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben
  • Kopie Ihres Antrags an die Kath. Hochschule, Abt. Paderborn
  • Tabellarischer Lebenslauf (maschinenschriftlich)
  • ausführliche Selbstdarstellung und Begründung des Studienwunsches in handschriftlicher (ca. 5 Seiten) oder maschineller Form
  • beglaubigte Geburtsurkunde
  • beglaubigte Taufurkunde (keine Kopie aus dem Familienstammbuch), die nicht älter als 6 Monate sein darf, samt Eintrag über die erfolgte Firmung
  • gegebenenfalls beglaubigte kirchliche Heiratsurkunde
  • gegebenenfalls Nachweis über die Kirchenmitgliedschaft des Ehepartners und die Taufe der Kinder
  • Pfarramtliches Zeugnis (muss durch den Pfarrer Ihrer Wohnortgemeinde ausgestellt sein)
  • gegebenenfalls zusätzliche Referenzen von Gemeindereferentinnen und -referenten, Pastoren und Vikaren
  • Nachweis der Schulausbildung und erreichter Abschlüsse
  • gegebenenfalls Nachweis über Wehr- oder Freiwilligendienste
  • Nachweise über evtl. Berufsausbildungen und –tätigkeiten
  • Nachweise über evtl. kirchliches und soziales Engagement
  • Nachweise über die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen für hauptberufliche und ehrenamtliche Tätigkeiten
  • Bescheinigungen über Vorpraktika (s. Ordnung des Vorpraktikums)

Für Interessierte findet in der Regel im Januar jeden Jahres der Kundschaftertag im Pauluskolleg statt.

Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es alternative Zugangswege zum Beruf der Gemeindereferentin / des Gemeindereferenten. Diese können sein

  1. das berufsbegleitende Studium „Theologie im Fernkurs“ an der Domschule Würzburg
  2. ein abgeschlossener Diplom- oder Masterstudiengang in Theologie oder ein Lehramtsstudiengang Theologie
  • Informationen erteilt Cordula Picht
  • Informationen erteilt Andrea Jansen

 Als Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen zur Verfügung:

Ausbildungsleiterin für die erste Bildungsphase:

Frau Cordula Picht (Tel.: 05251-125-1624, E-Mail: )

Verantwortliche für die Berufseinführung von Gemeindeferent/inn/en:

Frau Andrea Jansen (Tel.: 05251-125-1737, E-Mail: )