Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit Brief und Siegel

Erzbischöfliches Generalvikariat wird zum vierten Mal mit dem Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet

Paderborn/Frankfurt a. M., 23. März 2018. Familienorientierung mit Kontinuität beweist das Erzbischöfliche Generalvikariat Paderborn: Zum vierten Mal nach 2008, 2012 und 2015 wird das Generalvikariat in diesem Jahr mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet. Insgesamt 49 Arbeitgeber – darunter 21 Unternehmen, 20 Institutionen und acht Hochschulen – haben das Zertifikat zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule erhalten. Die Zertifikatsverleihung findet im Juni in Berlin statt.      

Das audit berufundfamilie ermöglicht es Unternehmen und Institutionen, ihre Personalpolitik familien- und lebensphasenbewusst zu gestalten. Mit dem audit initiieren Arbeitgeber einen nachhaltigen Prozess der Optimierung ihrer Vereinbarkeitspolitik. Das audit ist als Entwicklungsaudit und somit als mehrstufiges Verfahren angelegt. Das heißt: Auf den Lorbeeren einer Auszeichnung kann sich kein Unternehmen und keine Institution ausruhen, sondern es geht kontinuierlich weiter. Damit wird die Funktion des audits als strategisches Managementinstrument deutlich.  

Von den aktuellen 49 Zertifikatsempfängern erhielten dreizehn Arbeitgeber die Auszeichnung zum ersten Mal. Alle 49 Arbeitgeber sind berechtigt, das Zertifikat für drei Jahre zu tragen und damit auch nach außen ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu unterstreichen. Das Erzbischöfliche Generalvikariat Paderborn ist seit Erhalt des ersten Zertifikats im Jahr 2008 Teil des berufundfamilie-Netzwerks. Im Juni dieses Jahres wird Generalvikar Alfons Hardt die Auszeichnung stellvertretend bei der in Berlin stattfindenden Zertifikatsverleihung entgegen nehmen.      

Hintergrund: audit berufundfamilie  
Die berufundfamilie Service GmbH ist Dienstleister und der Kompetenzträger im Themengebiet Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Ihr zentrales Angebot ist das audit berufundfamilie/ audit familiengerechte hochschule, das von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiiert wurde. Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses entscheidet ein unabhängiges Kuratorium über die Erteilung des Zertifikats zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH jährlich überprüft. Seit 1998 wurden über 1.700 Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. Das audit wird von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft – BDA, BDI, DIHK und ZDH – empfohlen.      

www.berufundfamilie.de