Pilgerstelle des Erzbistums Paderborn lädt zu Pilgerreisen im Jahr 2018 ein

Reisen nach Rom, Lourdes, Assisi, Fátima, nach Norddeutschland und Israel

Pilgerreisen 2018 Die neue Broschüre zu den Pilgerreisen 2018.pdp Paderborn, 16. Januar 2018. Auch in diesem Jahr lädt die Pilgerstelle im Erzbistum Paderborn zu verschiedenen Pilgerfahrten ein. 2018 werden sechs Pilgerfahrten angeboten, die nach Rom, Lourdes, Assisi, Fátima, Norddeutschland und Israel führen werden. Als christliche Pilgerfahrten werden die Reisen von gemeinsamen Gottesdiensten und Gebetszeiten geprägt sein und von einem Priester begleitet. Die Pilgerfahrten werden von der Pilgerstelle des Erzbistums Paderborn in Zusammenarbeit mit Viator-Reisen angeboten.

Einer der bekanntesten Pilgerorte Europas ist wohl Lourdes in Frankreich. Auch in diesem Jahr bietet die Pilgerstelle wieder eine Pilgerfahrt nach Lourdes an. Vom 21. bis zum 25. Mai 2018 können Gläubige in dem berühmten Wallfahrtort ihre Gebete vor Maria tragen. Die Erscheinungen der Gottesmutter an der Grotte von Massabielle im Jahr 1858 sind für viele Menschen zum Ausgangspunkt ihrer Beziehung zum Glauben geworden. Die abendliche Lichterprozession, eine Messe in der unterirdischen Basilika Pius X. mit Pilgern aus aller Welt, das persönliche Gebet an der Grotte – das sind für zahlreiche Pilger die Momente, die zu bleibenden Erinnerungen werden und den Glauben prägen. Geistlich begleitet wird diese Reise von Pater Gabriel Weber OSB.

„Geistliche Tage mit Franziskus und Klara“ bietet die Pilgerstelle in Assisi und Umbrien an. Ein täglicher Impuls aus dem Leben des heiligen Franziskus und der heiligen Klara soll helfen, den eigenen Glauben zu deuten. Gelegenheit hierzu gibt es vom 14. bis zum 20. September mit geistlicher Begleitung durch Vikar Pascal Obermeier.

In diesem Jahr haben sich die Erscheinungen der Gottesmutter in Fátima zum 100. Mal gejährt. Vom 11. bis zum 16. Oktober 2018 findet die Pilgerfahrt zu dem portugiesischen Wallfahrtort mit einer Messe in der Cova da Iria, einem Besuch der Wohnhäuser der Seherkinder und der Lichterprozession statt. Zu diesem Ort, an dem „der Himmel die Erde berührt“, begleitet die Pilger geistlich Pater Julian Schaumlöffel OSB.

Als Busreise wird im kommenden Jahr die beliebte Reihe der Orgelreisen fortgesetzt. Auf den Spuren des Orgelbauers Arp Schnitger führt die diesjährige Orgelreise nach Norddeutschland. Dort werden die Kulturschätze zwischen Ems und Elbe besichtigt sowie Orgelvorführungen und Kurzkonzerten des Paderborner Domkapellmeisters Thomas Berning gelauscht, der die gesamte Reise begleitet.

Auch die beliebte Fahrt „Rom für Familien“ vom 22. bis 26. Oktober 2018 steht wieder auf dem Programm: Diese Fahrt ist besonders für Eltern oder Großeltern geeignet, die gemeinsam mit ihren Kindern oder Enkeln die „ewige Stadt“ erkunden wollen. Eine Papst-Audienz, ein gemeinsamer Gottesdienst in einer „deutschen Kirche“ und ein Besuch der Gärten des Vatikans sind nur einige der Programmpunkte dieser Reise, die in die Herbstferien von Nordrhein-Westfalen fallen. Begleiter der Fahrt ist Pastor Tobias Spittmann aus Corvey.

Seit jeher sehnen sich Menschen danach, an den Orten zu sein, an denen Jesus war. Die Reise ins Heilige Land Israel vom 2. bis 9. November 2018 ist daher für viele eine Möglichkeit, ihren Glauben ganz neu erleben zu können. Eine Bootsfahrt auf dem See Genesareth, ein Besuch in der Geburtskirche Jesu in Betlehem und in der Grabeskirche in Jerusalem sind nur einige Orte dieser Fahrt, die das Leben Jesu nachzeichnet. Geistlicher Begleiter ist Jugendpfarrer Stephan Schröder aus Warburg-Hardehausen.

Weitere Infos, vollständige Beschreibungen der Pilgerreisen des Erzbistums Paderborn mit Reiseverlauf und Leistungsverzeichnis sowie Anmeldung über: Viator-Reisen, Propsteihof 4, 44137 Dortmund, Tel. (02 31) 17 79 30, Internet: www.viator.de oder im Flyer zu den Pilgerreisen 2018.