Blumengruß für's Christkind

Einladung zur Mitgestaltung der Krippe im Hohen Dom

Dompastor Dr. Nils Petrat und Elisabeth Liehr (Dombüro) stellen die „Marktfrau“ und Weihnachtssterne zur Dom-Krippe, die in diesem Jahr erstmals im Hasenkamp aufgebaut wurde.pdp / PfaffPaderborn, 16. Dezember 2017. Mit der Aktion „Blumengruß für’s Christkind“ lädt das Metropolitankapitel Besucherinnen und Besucher des Hohen Doms zu Paderborn ein, sich an der Gestaltung der Krippe in der vorweihnachtlichen Zeit zu beteiligen. Mitgebrachte kleine Blumen sollen die Krippenlandschaft zum Blühen bringen.

„Das Kommen des Gottessohnes in unsere Welt wird in den alten Advents- und Weihnachtsliedern gerne mit dem Sprießen und Erblühen einer winterlichen Blume verglichen“, erläutert Dompastor Dr. Nils Petrat. Lieder wie „Es ist ein Ros entsprungen aus einer Wurzel zart“ nähmen diesen Vergleich auf.

Besonders Weihnachtssterne gehören zu den klassischen Blumen der Advents- und Weihnachtszeit, die sicher nun auch vorrangig das Bild der Krippe bestimmen werden. Symbolfigur dieser Aktionswoche vor dem Weihnachtsfest ist eine Marktfrau mit Blumenkorb, die ab sofort an der Krippe stehen wird. „Wir freuen uns über Ihre Blumenspende, mit der Sie die Dom-Krippe auch zu ihrer Krippe machen“, so Dompastor Petrat.