Treffpunkt Gesundheit

Impulse für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erzbischöflichen Generalvikariats

Generalvikar Hardt freut sich über das große Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erzbischöflichen Generalvikariats am Gesundheitstag.pdp / Thomas Throenle Paderborn, 21. September 2017. Dass Gesundheit ein hohes und wertvolles Gut ist, ist allen bewusst. Dass der einzelne selbst einen aktiven Beitrag zur Gesundheit leisten kann, das weiß auch noch jede und jeder. Umso wertvoller ist es, wenn dem Dienstgeber die Gesundheit des einzelnen Mitarbeiters ein wichtiges Anliegen ist. Das konnten jetzt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn beim „Treffpunkt Gesundheit“ erfahren. Bei einem Gesundheitstag im Konrad-Martin-Haus in Paderborn gab es Informationen zu unterschiedlichen Gesundheitsthemen. Außerdem konnten die Mitarbeiter individuelle Messungen und Empfehlungen durchführen lassen. „Ich bin der Hauptabteilung Personal und Verwaltung dankbar, dass dieses wertvolle Angebot für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisiert wurde. Das große Interesse spiegelt die Bedeutung des Themas“, so Generalvikar Alfons Hardt.  

Den Auftakt des Gesundheitstages bildete ein Vortrag von Dr. Katharina Kiele-Dunsche. Die Ernährungsberaterin beleuchtete für die Mitarbeiterinnen im kirchlichen Dienst das Thema „Ernährung im Job: Fit für den Arbeitstag“ und bot anschließend eine individuelle Ernährungsberatung an. Auch eine individuelle Stoffwechsel- und Muskulaturmessung war im Angebot. Ergotheapeut Norbert Köhler und die beiden Fachkräfte vom Sachgebiet Arbeitssicherheit im Erzbischöflichen Generalvikariat, Alexandra Müller und Michaela Wieners, führten Fachberatungen zum gesundheitsbewussten Arbeiten durch. An einer T-Wall, einem innovativen Trainingssystem für die Bereiche Bewegung, Koordination und Reaktion, konnten die rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Koordinationsfähigkeiten testen - viel Spaß inkulsive. Ein vom Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit (IRUM) im Erzbistum Paderborn zusammengestellter Büchertisch rundete das Angebot ab.

Rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen am Gesundheitstag teil. Angelika Hüppmeier hatte ihn organisiert, Dr. Katharina Kiele-Dunsche informierte über das Thema Ernährung.pdp / Thomas Throenle „Es ist gut, dass das Erzbischöfliche Generalvikariat die Gesundheit der Mitarbeiter so kreativ in den Blick nimmt und für den Einzelnen die entsprechenden Möglichkeiten zur Teilnahme am unserem Gesundheitstag einräumt“, so Angelika Hüppmeier von der Hauptabteilung Personal und Verwaltung im Generalvikariat. Sie hat gemeinsam mit weiteren Kollegen den Tag vorbereitet, der in Zusammenarbeit mit der AOK durchgeführt wurde.