Gott mit der Stimme loben

Erstes Diözesantreffen der Kinder- und Jugendchöre Pueri Cantores

Ausschnitt aus einem Fenster im Hohen Dom zu Paderbornpdp / Thomas ThroenlePaderborn / Rheda-Wiedenbrück, 6. September 2017. Singende und musizierende Kinder und Jugendliche sind eine große musikalische Bereicherung für zahlreiche Gottesdienste in den Gemeinden und Pastoralen Räumen des Erzbistums Paderborn. Im Verband Pueri Cantores sind viele dieser Kinder- und Jugendchöre zusammengeschlossen und organisiert. Am 23. September 2017 wird nun das Erste Diözesantreffen der Kinder- und Jugendchöre stattfinden. Dazu kommen rund 250 Kinder und Jugendliche nach Rheda-Wiedenbrück. Als Höhepunkt des gemeinsamen Tages gestalten die Pueri Cantores den Vorabendgottesdienst in der St. Clemenskirche in Rheda und eröffnen damit die 32. Internationalen Rhedaer Orgeltage.      

Dekanatskirchenmusiker Harald Gokus als Vorsitzender des Pueri Cantores Verbandes im Erzbistum Paderborn hat gemeinsam mit Jürgen Wüstefeld als Kantor und Organist der Kirchengemeinde St. Aegidius in Wiedenbrück einen erlebnisreichen Tag für die jungen Chormitglieder geplant. Mädchen und Jungen verschiedene Chöre aus mehreren Orten des Erzbistums Paderborn werden dazu nach Rheda-Wiedenbrück reisen. Die jungen Sängerinnen und Sänger treffen sich um 12 Uhr mittags auf dem Kirchplatz vor der Aegidiuskirche in Wiedenbrück. In der Kirche wird dann eine Eröffnung und eine gemeinsame Probe stattfinden. Nach dem Mittagessen gehen die Kinder in das Gelände der Flora Westfalica, dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände, wo für die Chöre ein Kubb-Spiel-Turnier stattfindet. Die Chöre wandern anschließend weiter nach Rheda zur St. Clemenskirche, wo ein Einsingen geplant ist, um dann den Vorabendgottesdienst um 18 Uhr im Gotteshaus musikalisch zu gestalten und zu bereichern.