Sechs neue Gemeindeassistenten eingeführt

In der Berufseinführungsphase lernen sie nun drei Jahre lang praktisch

Neue Gemeindeassistenten Die neuen Gemeindeassistenten wurden von Monsignore Andreas Kurte und Andrea Jansen von der Zentralabteilung Pastorales Personal in die Berufseinführungsphase begleitet: Alexander Steinhausen, Judith Ecke, Joakim Bull, Ana Jezildic, Theresa Dreier (v.l.). Angelika Berels fehlt auf dem Foto.pdp/Lena ReiherPaderborn, 24. August 2017. Begonnen haben sie am 1. August mit einer Woche Exerzitien, danach haben sie sich während der Einführungstage auf ihren Einsatz in den Pastoralverbünden vorbereitet. Nun beginnt für die sechs neuen Gemeindeassistenten im Erzbistum Paderborn die dreijährige, praktische Berufseinführungsphase. In dieser Zeit erhalten sie das wertvolle Rüstzeug und die nötigen Erfahrungen, welches die zukünftigen Gemeindereferenten für ihr verantwortungsvolles Engagement in den Gemeinden benötigen. Den Auftakt für diese Zeit feierten sie mit einer Heiligen Messe in der Kapelle des Hauses Maria Immaculata in Paderborn.

Während der ersten zwei Jahre der Berufseinführung steht den Gemeindeassistenten ein Mentor zur Seite, der als ständiger Ansprechpartner die Ausbildung begleitet. Zudem zählt der Erwerb der kirchlichen und staatlichen Lehrerlaubnis, der missio canonica, zum Inhalt des ersten Ausbildungsjahres. Dieses wird von der Ausbildungsverantwortlichen für diesen Bereich, Barbara Bierbaum-Borgmeier, betreut. Im dritten Jahr erfolgt schließlich der Einsatz auf einer konkreten Planstelle. In der gesamten Zeit werden die angehenden Gemeindereferenten durch Studientage unterstützt, die zum Teil mit der Priesteraus- und fortbildung durchgeführt werden.

Bei der Heiligen Messe in der Kapelle des Hauses Maria Immaculata, die Monsignore Andreas Kurte feierte, wünschte dieser den neuen Gemeindeassistenten Gottes reichen Segen für ihr künftiges Aufgabenfeld und überreichte allen als Willkommensgeschenk das neue Gotteslob, welches ein Geschenk von Erzbischof Hans-Josef Becker an alle seine Mitarbeiter im pastoralen Dienst ist.

Für diese neuen Gemeindeassistenten beginnt nun ihr Einsatz in den Pastoralverbünden:

  • Angelika Berels aus St. Marien in Olpe ist nun im Pastoralen Raum Kirchhundem im Einsatz.
  • Joakim Bull aus der Gemeinde St. Johannes Nepomuk in Hövelhof ist von nun an im Pastoralen Raum Am Phoenixsee in Dortmund tätig.
  • Theresa Dreier aus der Lichtenauer Gemeinde St. Kilian geht in den Pastoralverbund Olpe.
  • Judith Ecke kommt aus dem Erzbistum Hamburg, aus der Pfarrei Franz von Assisi in Kiel, und ist von jetzt an im Pastoralverbund Derne-Kirchderne-Scharnhorst in Dortmund aktiv.
  • Ana Jezildic aus der Gemeinde St. Pankratius in Warstein-Belecke fängt im Pastoralverbund Esbeck-Hörste-Bökenförde in Lippstadt an.
  • Alexander Steinhausen aus der Gemeinde Liebfrauen in Arnsberg beginnt im Pastoralverbund Stockkämpen in Halle.