Dank für verantwortungsvollen Dienst der Malteser

Weihbischöfe besuchen Malteser im Libori-Dienst

Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB besuchte den Einsatzstab der Malteser während des Liborifestes und informierte sich über die vielfältigen Planungen und Einsätze.malteser / breustedtPaderborn, 28. Juli 2017. In der Regel nimmt man sie nicht wahr, denn sie verrichten ihren Dienst im Hintergrund. Und eigentlich ist es auch gut, dass man sie nicht sieht, denn wenn man die Malteser dann doch wahrnimmt, ist etwas passiert und ein Mensch braucht ihre Hilfe: Zahlreiche Malteser leisten während der Libori-Woche im Hohen Dom und in der Stadt ihren unauffälligen, aber umso wertvolleren helfenden Dienst. Weihbischof Hubert Berenbrinker und Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB dankten bei einem Besuch auf dem Liboriberg und im Einsatzstab am Kamp den Maltesern für ihren ehrenamtlichen, verantwortungsvollen Einsatz und Dienst am Nächsten während des Liborifestes.      

Es sei beeindruckend, mit wie viel Engagement und Know-how die zahlreihen Ehrenamtlichen der Malteser sich einbringen und so ein frohes Fest ermöglichen, sagten die beiden Weihbischöfe. „Es ist ein wertvolles Zeugnis des Glaubens, dass Sie sich in dieser Weise für den Nächsten engagieren und sich für die Sicherheit und Gesundheit der Menschen einsetzen. Mit Ihrem Dienst machen Sie die Freundschaft Gottes zu den Menschen zeichenhaft sichtbar“, so die Weihbischöfe ausgehend vom Leitwort des diesjährigen Liborifestes „Freundschaft ist heilig“.  

Weihbischof Hubert Berenbrinker dankte den ehrenamtlich engagierten Maltesern für ihren verantwortungsvollen Dienst im und um den Hohen Dom und in der Stadt Paderborn.malteser / kaiserWeihbischof Hubert Berenbrinker besuchte am Mittwoch die Malteser auf dem Liboriberg und Weihbischof Dr. Dominicus Meier war am Donnerstag Gast des Einsatzstabes am Kamp, von dem der Einsatz aller Malteser während des Liborifestes geplant und gesteuert wird. Beide zeigten sich in Begegnung und Gespräch beeindruckt von den leistungsfähigen Strukturen der Malteser und nahmen mit Freude und Stolz ein kleines Geschenk der Malteser entgegen: Ein rotes Band mit der aufgedruckten Auszeichnung „Ritter und Retter“, das alle Malteser während ihres Libori-Einsatzes verbindet.