Von Branca verlässt das Erzbischöfliche Generalvikariat

Emanuela von Branca Emanuela Freiin von Brancapdp Paderborn, 4. Juli 2017. Zum 31.12.2017 verlässt Emanuela Freiin von Branca das Bauamt im Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn. Dies teilte die erzbischöfliche Verwaltung am heutigen Dienstag mit. Das Arbeitsverhältnis wird einvernehmlich beendet. Der stellvertretende Generalvikar Prälat Thomas Dornseifer dankte Frau von Branca für ihren Einsatz im Erzbistum Paderborn. Mit Kompetenz und Kreativität hinterlasse sie deutliche Spuren im Erzbistum.

Emanuela Freiin von Branca wurde 1958 in München geboren und erwarb 1982 an der Technischen Universität München das Diplom in Architektur. Von 1982 bis 1983 arbeitete sie als Architektin in der „Bibliotheca Hertziana“ in Rom, von 1983 bis 1989 war sie Mitarbeiterin bei archäologischen Grabungen in Karthago. Gleichzeitig war sie von 1984 an in verschiedenen Architekturbüros angestellt. Nach ihrem Eintritt 1985 in das Architekturbüro Alexander Freiherr von Branca in München wurde sie 1989 dort Partner. Seit 1991 ist Emanuela Freiin von Branca Mitglied im Bund Deutscher Architekten (BDA) in Bayern, seit 1996 hatte sie ein eigenes Architekturbüro in München.

Die Schwerpunkte ihrer Arbeit im Bistum waren neben der Begleitung von Projekten der Kirchengemeinden ihr Engagement bei den vielzähligen Großprojekten der bistumseigenen Gebäude.

Von der großen Außensanierung, der Umgestaltung des Paradiesportales des Domes angefangen, über die Umbaumaßnahmen an der Leostraße, bis hin zu weitgreifenden Um- und Neubauten in Bereich der Schulen. Beispielhaft sei hier der Um- und Neubau der Hildegardisschule erwähnt. Daneben konnte sie im Zusammenhang mit der Akademie Schwerte erfolgreich die jährliche Veranstaltung „Kirche weitergebaut“ etablieren, die über die Grenzen des Bistum Beachtung fand. Ein großes Anliegen war ihr die Frage der innovativen Kirchenbaukonzepte, wie beispielsweise der Umbau der Liebfrauenkirche in Dortmund zum Kolumbarium.

Nach Paderborn bestanden bereits vor der Anstellung Verbindungen: Als Mitarbeiterin des Architekturbüro Alexander Freiherr von Branca war sie 1989 am Bau des Konrad-Martin-Hauses am Kleinen Domplatz beteiligt. Am 1. Juli 2008 trat sie in den Dienst des Erzbistums Paderborn in der Leitung des Bauamtes und als Diözesanbaumeisterin.