50 Jahre Freundschaft zwischen Le Mans und Paderborn

Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB nimmt am Festakt zur Städtepartnerschaft in Frankreich teil

Gruppenbild Paderborns Bürgermeister Michael Dreier und Jean-Claude Boulard (Bürgermeister von Le Mans) tragen sich in das Goldene Buch der Stadt Le Mans ein. (hinten, v.l.n.r.) Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB, Jean Paul Couasnon (Le Mans), Birgit Kelliger (Paderborn), Roger Hayes (Bürgermeister von Bolton) und Bischof Yves Le Saux (Le Mans).Stadt Paderborn Paderborn/Le Mans, 4. Juli 2017. Seit nahezu zwölf Jahrhunderten vereint die Bistümer Le Mans und Paderborn eine „Bruderschaft ewiger Liebe“. Die Freundschaft, die auf die damaligen Bischöfe Aldrich, Bischof von Le Mans, und Badurad, Bischof von Paderborn, zurückgeht, wurde vor 50 Jahren in einer Städtepartnerschaft zwischen Paderborn und Le Mans schriftlich gefasst. Diese wird seither bewahrt, gepflegt und weiterentwickelt. Zu diesem Anlass fand Anfang Juli ein Festakt in Le Mans statt, bei dem Weihbischof Dominicus das Erzbistum repräsentierte.

„Vielleicht ist die Partnerschaft zwischen Paderborn und Le Mans heute kostbarer denn je - in einer Zeit, in der die Welt und Europa der Versuchung ausgesetzt sind, sich bei der Verwirklichung persönlicher und individueller Interessen in sich selbst zurückzuziehen und die gefundene Einheit aufs Spiel zu setzen“, sagte Weihbischof Dominicus in seinem Grußwort zum Festakt. Gemeinsam mit Paderborns Bürgermeister Michael Dreier war Weihbischof Dominicus am vergangenen Wochenende zu Gast in Frankreich, um unter anderem mit einem Festhochamt des Jubiläums zu gedenken.