Wechsel im Amt des Subregens

Pastor Matthias Klauke folgt auf Vikar Michael Kammradt

Wird neuer Subregens im Erzbischöflichen Priesterseminar: Pastor Matthias KlaukeFoto: Erzbischöfliches Priesterseminar Paderborn, 10. Juni 2017. Ein Personalwechsel steht im Erzbischöflichen Priesterseminar Paderborn an: Der bisherige Subregens Michael Kammradt wird zum Ende des Sommersemesters seinen im vergangenen Jahr begonnenen Dienst im Priesterseminar beenden, um wieder als Vikar in einer Gemeinde tätig zu werden. Er wird den Pastoralverbund Olpe als Seelsorger verstärken. Sein Nachfolger wird Pastor Matthias Klauke, der bisher in Hövelhof und Delbrück als Seelsorger gewirkt hat.      

Der bisherige Subregens Michael Kammradt ist dankbar für seine Erfahrungen im Erzbischöflichen Priesterseminar und schätzt das gute Klima in der Hausgemeinschaft und Hausleitung, möchte aber gerne wieder als Seelsorger im Gemeindealltag arbeiten. Erzbischof Becker hat dieser Bitte entsprochen und zum 1. August 2017 Pastor Matthias Klauke, zurzeit seelsorglich tätig in den Pastoralverbünden Hövelhof und Delbrück, zum neuen Subregens ernannt.  

Vikar Michael Kammradt, bisheriger Subregens im Erzbischöflichen Priesterseminar, möchte wieder in der Gemeindeseelsorge arbeiten und wird in den Pastoralverbund Olpe gehen.Foto: privatMatthias Klauke wurde 1977 in Arnsberg-Hüsten geboren. Nach Abitur und Zivildienst studierte er in Paderborn und Freiburg Theologie. Im Mai 2004 wurde er im Hohen Dom zu Paderborn zum Priester geweiht. Im Anschluss daran war er zunächst als Vikar in Olpe tätig, bevor er 2008 in den Pastoralverbund Lübbecker Land wechselte. 2014 wurde er Pastor in den Pastoralverbünden Hövelhof und Delbrück, die zurzeit zu einem neuen Pastoralen Raum zusammenwachsen.  

Michael Kammradt wurde 1981 in Witten geboren. Er studierte Theologie in Bochum. Im Juni 2011 empfing er im Hohen Dom zu Paderborn die Priesterweihe. Im Anschluss war er bis Mitte 2015 als Vikar im Pastoralverbund Südliches Siegerland tätig. Im Anschluss war er Seelsorger in den Pastoralverbünden Paderborn Nord-Ost und Paderborn-West, Ende November 2015 übernahm er diese Funktion auch im zusammengeschlossenen Pastoralverbund Paderborn Nord-Ost-West.  

„Wir freuen uns, dass zeitnah ein neuer, in der Gemeindeseelsorge sehr erfahrener und geschätzter Priester zum Subregens ernannt wurde. Wir heißen ihn schon jetzt in unserer Mitte willkommen und danken Subregens Kammradt für sein Engagement in unserem Haus!“, so Monsignore Dr. Michael Menke-Peitzmeyer, Regens des Erzbischöflichen Priesterseminars.