Verwaltungsrat des Erzbistums genehmigt Sanierung und Modernisierung des Liborianum

Bildungs- und Gästehaus Liborianum wird nach Libori 2017 bis Dezember 2018 saniert und modernisiert

Der Verwaltungsrat des Erzbistums genehmigte die anstehenden Arbeiten zur Sanierung und Modernisierung des Liborianum. Dabei ist auch die Neugestaltung der Aula geplant.Schwarze-BlankePaderborn, 1. Februar 2017. Das vom Erzbistum Paderborn getragene Bildungs- und Gästehaus Liborianum in Paderborn ist für viele Menschen eine bekannte und gern besuchte Adresse. Auflagen des Brandschutzes erfordern jetzt eine umfassende Sanierung des ehemaligen Kapuzinerklosters in Paderborn. Das Erzbistum nutzt die notwendigen Baumaßnahmen, um zugleich eine Modernisierung und Renovierung der Gästezimmer, Flure, Treppenhäuser sowie der Tagungsräume einschließlich der Aula vorzunehmen. Der Verwaltungsrat des Erzbistums Paderborn hat in seiner Sitzung am Dienstag die dafür benötigten Mittel in Höhe von 14,2 Millionen Euro genehmigt. Mit den vermutlich bis Dezember 2018 andauernden Arbeiten wird nach dem Libori-Fest 2017 begonnen.      

Im Bildungs- und Gästehaus Liborianum wurde im Hinblick auf die anstehenden Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten ein Musterzimmer eingerichtet.Eine von der Stadt Paderborn gemeinsam mit der Feuerwehr durchgeführte Brandschau im Bildungs- und Gästehaus Liborianum ließ verschiedene Mängel im vom Erzbistum getragenen Haus erkennen. „Die selbstverständlich durchzuführende Beseitigung dieser Mängel bedeutet auch einen größeren Eingriff in die Substanz unserer Tagungsräume und Gästezimmer. Somit liegt eine Renovierung und Modernisierung dieser Räumlichkeiten nahe“, sagt Direktor Stephan Winzek als Leiter des Liborianums. „Wir sind sehr dankbar, dass der Verwaltungsrat des Erzbistums diese umfassende Baumaßnahme genehmigt hat. So können wir zukünftig unseren Kursteilnehmern und Gästen Bildung und Begegnung in einem einladenden und modernen Ambiente bieten, das den Ansprüchen und Wünschen gerecht wird.“  

Nach dem Paderborner Libori-Fest 2017 werden die Bauarbeiten zwischen dem dritten Quartal 2017 und Mitte Dezember 2018 durchgeführt. Ab August 2017 werden damit für mindestens neun Monate keine Veranstaltungen im Liborianum möglich sein.