Antrittsbesuch beim Erzbischof

Prof. Dr. Johannes Beverungen und Ferdinand Klingenthal vom Bund Katholischer Unternehmer zu Gast im Bischofshaus

Ferdinand Klingenthal (l.) und Prof. Dr. Johannes Beverungen (r.) statteten Erzbischof Hans-Josef Becker ihren Antrittsbesuch ab.pdpPaderborn, 25. November 2016. „Wir wollen den Kontakt zum Erzbischof und der katholischen Kirche im Erzbistum halten und pflegen“, sagte Prof. Dr. Johannes Beverungen, Vorsitzender der Diözesangruppe Bund Katholischer Unternehmer (BKU). Zum Antrittsbesuch war er gemeinsam mit Amtsvorgänger Ferdinand Klingenthal am Freitag zu Gast bei Erzbischof Hans-Josef Becker.

Ostwestfalen sei gerade durch seine mittelständischen Unternehmen geprägt, stellte Professor Beverungen heraus. „Familienunternehmen stehen hier im Vordergrund, nicht große Konzerne.“ Über das interessante Gespräch mit Erzbischof Hans-Josef Becker freuten sich beide Unternehmervertreter, die sich auch einen regelmäßigen Austausch vorstellen können. Christliche Werte und die katholische Soziallehre seien mit den Grundgedanken des Bundes Katholischer Unternehmer eng verknüpft.

Professor Johannes Beverungen hatte die Nachfolge von Ferdinand Klingenthal im Bund Katholischer Unternehmer übernommen. Klingenthal, der auch Vorsitzender des Handelsverbandes Ostwestfalen-Lippe ist, leitete den Zusammenschluss auf Diözesanebene über 14 Jahre. 60 Mitglieder umfasst der BKU in den Grenzen des Erzbistums Paderborn, bundesweit gehören dem Interessenverband etwa 1300 Mitglieder an. Die BKU untergliedert sich in 34 Diözesangruppen.